Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Dienstag, 19. Juni 2018

Sadecki Bartnik Figurenbeuten Symposium

Ein wunderbarer Ort in Stroze, Südpolen, der Imkerhof Sadecki Bartnik, mit Restaurant, Hotels, Figurenbeuten wohin das Auge reicht, einem Museum, einem kleinen Haustierzoo und 5 Häuschen zum Apiair-Atmen. Hier wird der Imkertag gefeiert und dazu sind Bildhauer angereist um die Skulpturen für Bienen hoch leben zu lassen.

Donnerstag, 14. Juni 2018

Cocoon withe bees

Honey bees settled down in an golden oak tree. From behind we can watch through the window, how the bees are. A the room system allows varroa treatment and the feeding of the bees. Atelier for bee hive sculptures Birgit Maria Jönsson

Sonntag, 10. Juni 2018

Tag der Stadtnatur beim Zeidler, Nürnberger Burg

Tag der offenen Tür beim Burg-Zeidler. Mit frischem Honig und einer Bauchschau geht es rund bei die Zeidler-Bienen. Vor der gerade erblühenden Strauch-Rosskastanie schauen wir dem Zeidler in den Bauch. ' Save our bees', heute ist der kleine Bienentresor geöffnet, am Tag der Stadtnatur. Kleine Honigpröbchen vom frisch geschleuderten Reichswaldhonig, den ursprünglichen Pfründen der Zeidler können genommen werden. Neutomauer 3, 90403 Nürnberg

Mittwoch, 6. Juni 2018

Kunst für Bienen

Die Figurenbeute TEICHWIRT im Aischgrund hat Bienen im Bauch. Nach einer Volkskunst aus dem 17./18. Jahrhundert werden diese Figurenbeuten mehr denn jeh wieder nachgefragt. Die LAG's der verschiedenen Regionen helfen bei der Finanzierung durch das europäische LEADER Programm. Hier im Bild rechts Anne Billenstein von der LAG Aischgrund und links Mirjam Prechtel-Knapp, Imkerin des Imkervereins Mittlerer Aischgrund. Die Bienen sind frisch eingesetzt, einige fliegen noch etwas ratlos herum auf der Suche nach der Königin im Bauch des Teichwirts.

Freitag, 18. Mai 2018

Cocon for bees

Modern beehive sculpture, in pure gold, 3m high, oak tree, three-room-system for one tribe honeybees. An Old german tradition and it's renaissance.

Montag, 14. Mai 2018

Einweihung Bayerisches Bienenmuseum, Honigschlecker

Bald ist es soweit. Der Honigschlecker als Bienenstock hat seinen festen Standort im Barockgarten von Schloss Vöhlin gefunden. Jetzt wird er mit Bienen besetzt und dann wird gefeiert. Mit dabei ist Auftraggeber Josef Kränzle, aller Hoffnung nach auch der Bürgermeister von Illertissen Herr Eisen und Museumsleiter des Bayerischen Bienenmuseums Herr Wörtz. Bis dahin hat Herr Burger, 1. Vorsitzender des Kreisverbandes alle Hände voll zu tun. Drei Figurenbeuten sind in Illertissen zu besetzen.

Dienstag, 8. Mai 2018

In Celle steht ein Bienenhaus

Restaurierung der Figurenbeute Herzogin Eléonore d'Olbreuse
Im Bieneninstitut in Celle kann jeder auftanken , der leidgeprüft von den bienenleeren Feldern und Fluren kommt. Hier fliegt es noch und es riecht nach frischem Honig und Smoker.
Heisse Tage sind es kurz vor Allerheiligen an dem es manch Bienenvolk zum Schwärmen gereicht.
Die Figurenbeute Eli, 2002 hier im Französischen Garten erbaut bekommt ein neues Kleid. Die Risse müssen verkittet werden, ein rundumschutz ist aufzutragen. Für die nächsten 10 Jahre, dann wird das LAVES Bieneninstitut 100. auf nach Celle!!