Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Montag, 29. August 2011

Ins Archiv geschaut IV, Figurenbeute J.W.von Goethe

Zwischstation (Blog bitte von unten nach oben lesen)
Nürnberg, vor meiner damaligen Werkstatt mitten im Wohngebiet. Die Leute waren super; (gut, daß ich bei den Eigentümern des Wohnblocks eingemietet war).
Von Frankfurt, mit Zwischenstop in Nürnberg ging es dann weiter nach Weimar. Die letzten Schritte sollten etwa drei Tage lang zur Wiedereröffnung des Deutschen Bienenmuseums in Weimar geschnitzt werden.
Werkstatt für Figurenbeuten
auf Spurensuche
Birgit Maria Jönsson