Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Freitag, 6. Mai 2011

Buddha für Bienen, Art for bees

Bereit für die Einweihung am 22.Mai.
Der Lachende Buddha hat heute gut lachen. Endlich kitzeln ihn die sterzelnden Bienen am Bauchnabel.
Die letzten streben dem Flugloch zu. Ein langer Zag liegt hinter ihnen. Der Imker hat ihnen die Suche nach einem neuen Zuhause erleichtert. Gespannt bin ich, wie sie mit dem Glänzen des echten Blattgoldes zurecht kommen.
Nun können die Schwarmbienen ihrem Bautrieb freien Lauf lassen.
Beutenkunst
Ruches figuratives
Beehive sculptures

Buddha mit Bienen

Ein Schwarm fällt.
Von einem Thuja-Strauch in die Kiste, von der Kiste in die Beute.
Bald wird sich die erste Biene am Bauchnabel vorne zeigen und die Anderen herbei-sterzeln.

Donnerstag, 5. Mai 2011

Some like it hot

Endlich ist es dem neuen Schwarm in der Monroe auch heiß genug, für einen zahlreichen Abflug. Dem Bannkorb Medusa im Hintergrund steht der Mund weit offen.
Bienenhäuser einmal anders.
Figurenbeuten von
B.M.Jönsson

Schlafende Wächterin

Der Schlafenden Wächterin für Bienen müssen Beine gemacht werden. Ein dicker Eichenbalken hält hierfür her.
Mit diesen feuchtigkeitsresistenten Füßen schläft sich auch im Wasser gut. Und damit sie 'im Wasser', sprich waagrecht sind werde ich nun eine kleine Sägerunde einlegen müssen.
Tagesziel!
Kunst für Bienen
Lebende Skulpturen, auch im Schlaf.
Birgit Maria Jönsson
Ruches d'abeilles figuratives
Sculptured Beehives since 1992

Schlafende Wächterin

Umgebettet
Beutenkunst liegend

Schwarmfang

"Le Charme des Abeilles"
Heißt das Schwarmfangmittel aus Frankreich. "Pour la capture assurėe des essaims"
Einen brauch ich noch.
50% aller Figurenbeuten haben sich von selbst besetzt. Spricht für die Bienen.

Mittwoch, 4. Mai 2011

L'inauguration du Buddha des abeilles


Bientôt le Buddha va être inauguré.
Bientôt il va avoir son 'revival' avec un essaim.
Trou d'envol: dans le nombril
L'apisculptrice depuis 20 ans, bientôt

Les abeilles Monroe

MM Apisculptrice
La résurection de Monroe. Trou d'envol inattendu...
Restaurė de nouveau elle accueille les abeilles. Un essaim justement tombė du ciel, c'est vachement chouette!!
Marilyn comme ruche figurative;
sculptė par l'artiste pour les abeilles:
L'apisculptor Birgit Maria Jönsson

Marilyn Monroe

MM hat nun seit ihrer Restaurierung wieder Bienen. Am Sonntag wurde ein Schwarm eingeschlagen, wie es in der Imkerfachsprache heißt.
Ein Hoch auf die Monroe Bienen!!
Durch die Glasscheibe können wir nun Tag für Tag verfolgen wie sie ihre Waben neu herunterziehen.
Figurenbeuten
Bienenhäuser zum Schwärmen.
Birgit Maria Jönsson

Sonntag, 1. Mai 2011

Nürnberger Zeitung


Ein Artikel für die Nürnberger Zeitung ist geplant.
Annabel Schaffer von der NZ macht sich hier Notizen für Ihren Bericht über Bienen, Bienen in der Stadt Nürnberg und die Bildhauerin für Bienen. Hier, vor Ort im Bienenhain von Imker Günter Scheuermann. Der Fotograf Roland Fengle nimmt die fleissigen Bienen ins Visier, ganz nah. Ich hatte schon am Tag zuvor meinen Auftritt, mit der bösen Motorsäge.
Freue mich über das Interesse. Zum Wohl: euch Bienen! Danke

Mit Stihl




Kleines Angeberphoto für die Presse.
Beutenkunst
Birgit Maria Jönsson
Bienenhäuser zum schwärmen


Bannkorb Einstein

Da es bei Imker Günter Scheuermann schon kräftig schwärmt hat der Bannkorb Einstein dieses Jahr seinen ersten Schwarm bekommen.
Da fällt das weltberühmte 'Dablecka' (auf bayerisch: Zunge herausstrecken) leichter. Ob Einstein damals wußte, daß seine Zunge einmal hervorragend als Landebahn für unsere süßen Bienen dienen wird?
Werkstatt für Figurenbeuten
Kunst von und mit Bienen