Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Freitag, 1. Juli 2011

Heilige Jungfrau

Jeanne d'Arc wartet immer noch auf ihren Abzug nach Schloß Neunhof, allein, es fehlt der Befehl aus Hamburg, vom Baron. Für Bienen unter ihrem Waffenrock ist es nun für dieses Jahr zu spät. Die tapferer Jungfrau, aus der Werkstatt für Figurenbeuten.
Ich bin froh, daß ich sie behalten konnte, die Wächterin für Bienen. So passe ich auf die Schlafende auf, die Bienen passen auf mich auf und mein Hund, auf mich und die Schlafende.
So ist die Ordnung hergestellt, in der Werkstatt für Bienen, unterm Apfelbaum.

Schwarm Wächterin

Bienenhäuser zum Schwärmen. Der Schwarm von letzter Woche hat sich in der Figurenbeute 'Schlafende Wächterin' aufgehängt. Die Bienen sind fleißig am bauen. Durch die Glasscheibe ist es gut zu sehen, auch wenn diese trotz Entspiegelung immer noch spiegelt.
Fast bin ich geneigt den Bienen zu zufüttern. Aber mal sehen, was die Tracht noch bringt.
Skulpturen mit Leben, Skulpturen mit Bienen.
Für eine artgerechte Haltung, Figurenbeuten von Birgit Maria Jönsson

Donnerstag, 30. Juni 2011

Kunstweg Rednitzhembach

Hier auf Schritt 105 vom Kugelfeld entfernt, keine Netzverbindung. Ideal für eine Skulptur für Bienen (s. weiter unten, Artikel der Frankfurter Allgemeinen, zwecks Belastung der Bienen durch Handystrahlung)
Werkstatt für Figurenbeuten auf Spurensuche
(Hinweis: bitte lesen Sie von unten nach oben, den Tagesblock)

Kunstweg Rednitzhembach

Bis zur Kunststation "Kugelrunde" von Michael Pickl. Bravo.
Dazwischen liegt Wald. Zwischen Fisch und Kugeln wird u.a. Ein Kunstwerk gesucht.

Kunstweg Rednitzhembach

Zum Waldfisch.. Ich bin begeistert, mein Hund weniger..sie versteht das Kunstwerk nicht. Macht nichts, ich sage, Glückwunsch zu Verena Reimann, der Künstlerin..

Kunstweg Rednitzhembach

Vorbei an einem Wildbienenhaus auf einer schönen Obstwiese...

Kunstweg Rednitzhembach

Die Gemeinde sucht nach Künstlern, die einen Beitrag zum Weg leisten.

Spurensuche, Kunstweg Rednitzhembach

Zeit zum durchatmen....

Montag, 27. Juni 2011

Vortrag AW-Rendsburg

Figurenbeute Skarabäus, mit dem Verein 'De Immen'
Thorsten Liliental, Kopf der 'De Immen'
vor dem Einflugsloch der Figurenbeute 'Skarabäus'





Die 'De Immen' in der AW-Erle

Draußen, Drinnen die 'De Immen' sind ein starker Verein
Vortrag in Rendsburg für den Verein De Immen & Friends.
In der AW-Erle, dem Erlebnispfad der Abfallwirtschaft Rendsburg.
Hier quakt es, summt und brummt es, plätschert Wasser solarbetrieben; ein junger Fuchs läuft durch das Gelände, ein intaktes Biotop, dort, wo es keiner erwartet. Dort wo der Abfall der Region gesammelt wird und wieder in den Kreislauf zurück geführt werden soll. Das schließlich ist es auch, was die Figurenbeute Scarabaeus Sacer symbolisiert.
Ein starkes Team macht es möglich Ralph Hohenschurz-Schmidt, Chef der AWR, 
Thorsten Liliental, 1. Vorsitzender der De Immen, 
und Clas Lehmann, Betreuer der Figurenbeute und guter Geist des Hauses. 
Viele aktive Mitglieder im Verein lassen den Verein zu einer überregionalen Größe wachsen.
   Die Biene steht im Vordergrund, das ist zu spüren. Jedes Mitglied bringt Raum für Bienen mit, der verbindet.
   So entsteht ein schöner Tag, mit
   gutem Essen und vielen Gesprächen,
   die Taten fördern.  
   Ich habe mich sehr wohl gefühlt in diesem sympathischen Kreis, und denke mein Vortrag konnte die Dimension meiner Arbeit, im Hintergrund der Tradition, aus der sie
  erwächst erahnen lassen.