Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Samstag, 15. Oktober 2011

Blog Buddha

Das wird meine nächste Arbeit, bzw. die Arbeit, wenn es draussen bei Adam und Eva schneit, windet und kurz mal zu unangenehm ist. Dann ziehe ich mich in die Werkstatt zurück und entspanne einen Buddha, der hier noch eingespannt im Block schlummert.
Werkstatt für Figurenbeuten
Auf Abwegen

Freitag, 14. Oktober 2011

Adam und Eva, 7. Tag, Figurenbeuten und ihre Entstehung

Eva ist ansatzweise zu erkennen. Vom Regen noch nass schwingt sie ihre Zöpfe. Die Schlange schlängelt sich an ihr hoch.
Werkstatt für Figurenbeuten
Von vor Ort, life dabei

Adam und Eva für Bienen, 7. Tag

Das Feigenblatt für Adam ist angelegt.

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Die Bienen in der Figurenbeute 'Schlafende Wächterin'

Stippvisite auch hier, bei meinem jüngsten Volk. Die verdeckelten Wintervorräte sind in den Wabengassen zu sehen. Brut kann ich keine mehr finden. Auch dieses Volk geht gut in den Winter.
Der Einzug des Schwarmes ist auf YouTube zu sehen:
http://youtu.be/kXa2Cx6p8CE

Bienen Buddha

Es ist jedes Mal eine Freude in das gesamte Volk einen Blick zu werfen. Die Bienen haben sich, aufgrund der niedrigen Temperaturen schon deutlich zusammengezogen. Zwischen den Wabenlappen ist genügend Wintervorrat zu sehen.
Werkstatt für Figurenbeute
Auf Stipvisite

Bienen im Spätherbst, Buddha für Bienen

Die Bienen in der Figurenbeute 'Lachender Buddha' fliegen auch noch bei niedrigsten Temperaturen. Die Morgensonne lockt sie heraus, und vielleicht der blühende Senf ganz in der Nähe. Das Phaceliafeld, unweit vom Buddha wurde nun leider untergepflügt.
Werkstatt für Figurenbeuten

Montag, 10. Oktober 2011

Adam und Eva für Bienen, 5.Tag

Das könnte Eva werden. Mit ihrer rechten Hand spielt sie mit einem langen Zopf. Der andere Zopf umschmeichelt Adam.
Die zwei dürfen in der Figurenbeutengeschichte nicht fehlen.
Werkstatt für Figurenbeuten