Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Donnerstag, 3. November 2011

Buddha II

In der Werkstatt für Figurenbeuten geschehen seltsame Dinge. Wo sind die Bienen? Etwas Askese muß sein, passend zum Thema.

Buddha, Buddha: 6.Tag

Luzie ist schwer am Schaffen und das in den Herbstferien, während draußen die Sonne lacht. Bald lacht ihr Buddha, auch schön!

Montag, 31. Oktober 2011

Werkstatttage in den Herbstferien

Johannes, ein großer Junge aus der Nachbarschaft tut seine Maske für Halloween noch fertig schnitzen.
Werkstatt für Figurenbeuten mal ganz anders

Werkstatttag; Blog 2 Buddha

Luzie ist für ihre Facharbeit am Schnitzen... auch ein Buddha ha haha.. , alias Lachender Buddha

Werkstatttage

Der Blog Buddha ist jetzt schon ein kleinerer Blog Buddha...
Werkstatt für Figurenbeuten
Indoor