Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Dienstag, 22. Mai 2012

Martin Bauer für Bienen, Schauschnitzen im Kräutergarten

Manche mögen's heiß. Mein Motto, bei kochenden Temperaturen in der Schnittschutzkleidung. Sauna inklusive. Aber auch das Eichenstammholz ist extremen Spannungen bei dieser heftigen Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Es knackt im Gebälk. Mit meinem Alugerüst bin ich nun gut gerüstet. Schön leicht lässt es sich angenehm in Position bringen. Wenn es doch nur schon so weit wäre, daß Martin Bauer die Bienen mit seiner Hand einfangen würde. Bienen im Bauch, auch bei Martin Bauer ist hier viel Platz hinter der Schürze.
Werkstatt für Figurenbeuten
Aus Vestenbergsgreuth, kommen Sie vorbei!