Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Samstag, 1. September 2012

Adam + Eva für Bienen

Die Äpfel sind reif. So reif, wie die Zeit für die Verneigung, vor der Arbeit der Bienen und ihrer Präsenz in unseren Gärten. Dieses Jahr ist die Figurenbeute Adam und Eva in meiner Werkstatt entstanden. Diese Skulptur für Bienen ist eine Hymne an das Leben. Die Bienen werden von der zischelnden Schlange ausgespuckt. Eva lehnt an der Schulter von Adam und flüstert ihm verheißende Worte zu. Adam erwartet ergeben, aber auch zu allem bereit, die Anweisungen Gottes. Die Türe zum heiligen Schrein der Bienen, sprich zum Paradies ziert ein goldener Apfel.
Was wollen wir mehr?
Werkstatt für Figurenbeuten
Dort wo Bienen leben