Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Mittwoch, 26. September 2012

Hopfenmuseum Wolnzach, Recherchen zum Hopfenbauer für Bienen


Die Hallertau ist das weltweit grösste Hopfenanbaugebiet. Hier liegt auch das schöne Hopfenmuseum. Als Münchner Kindl ist ein Besuch obligatorisch. Bevor ich zur Kettensäge greife möchte ich genau wissen, wie die Hopfenbauer gelebt haben. Dem Holmkorb, hier heisst er Kirm, in dem die Dolden gesammelt wurden gilt mein besonderes Interesse. Das Hopfenmuseum ist ein Besuch wert, am besten vor dem Oktoberfest.
Bildhauerin für Bienen auf Entdeckungstour.