Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Dienstag, 4. September 2012

Restaurierungsarbeit am Lachenden Buddha


Die Figurenbeuten sind aus ganzen Eichenstämmen, so kommt es auch zu Rissbildungen. Mit einer Leimspanverbindung können diese sehr wirksam zugemacht werden. Mein Goldreserven vom Rosenoble-Doppelgold sind noch reichlich. Später werden die Risse kaum noch zu sehen sein. Und die Bienen überwintern trockenen Fußes.


Werkstatt für Figurenbeuten
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
Tip: 2 Monate Projekt Honigladen.