Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Dienstag, 30. Oktober 2012

More than Honey

Auch MM hätte sich gewünscht 'more than honey' der Nation zu sein. Dafür starb sie leider zu früh. Hier eine meiner Figurenbeuten; so leben Bienen anders. In den Figurenbeuten aus meiner Werkstatt können wir mit den Bienen durch ein ausgeklügeltes Beutensystem artgerecht arbeiten. Den Honig produzieren sie für sich selbst. Das reicht aber lange nicht mehr aus. So stecken wir Ihnen etwas zu, ohne ihnen etwas wegzunehmen, ausser vielleicht einen Blick in ihre 'Werkstatt', hinten durch die Glasscheibe der Skulptur. Ein Volkskunst und ihre Renaissance. Mehr unter: www.figurenbeute.de
Bildhauerin für Bienen

IMG_0348