Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Montag, 26. November 2012

Der Beutenraum für die Bienen

Mit dem gekröpften Eisen schneide ich die Nut für den Fensterrahmen. Der Innenausbau in Figurenbeuten hat seine eigenen Gesetzmässigkeiten. Er beschäftigt mich genauso lange, wie die Skulptur selbst. Alles spielt sich im Toleranzbereich zwischen 3 und 9 mm, dem sogenannten Bee-Space ab. Eine individuelle Raumausstattung im Bauch des Hopfenpflückers; schöner Wohnen für Bienen.
Werkstatt vor Ort in Lonnerstadt/Aischgrund