Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Bemalung Hopfenpflücker 2. Tag


"Jetzt sieht er ja richtig gut aus" O-Ton Loschedder. Für viele wird jetzt sichtbar, was ich mir beim Schnitzen gedacht habe. Zu sehen auch das Scharnier der Türe zum Beutenraum.
Mit einem realistischen Blick schaut der Hopfenpflücker auf seinen Weg. Was wird er heute nach Hause bringen? Reicht es für ein Abendessen? Oder so ähnlich. Hart war die Arbeit, das lässt sich aus den Quellen erahnen. Für die Schnellsten und Fleissigsten gab es Auszeichnungen.