Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Mittwoch, 8. Februar 2012

Marilyn Monroe for bees

Some like it hot. Bienenhäuser zum Schwärmen. Heute: Wie sind in einer Wespentaille ein Volk Honigbienen unterzubringen? Im Hintergrund die Pin-up's meiner Open Air Werkstatt.
Happy bees for ever!!
Bildhauerin für Bienen

Montag, 6. Februar 2012

Dieser Baum birgt Bienen

Bäume für Bienen aushöhlen; durchaus sinnvoll und ganz nebenbei auch schön. Hier im Bild die 'Schlafende Wächterin'; vom Bauch aus, werden die Bienen in die Welt starten; ein artgerechtes Beutensystem im Rücken der Figur gibt den Bienen, was sie brauchen: ein Zuhause.
Frisch restauriert liegt die Figurenbeute zum Abtransport bereit.
Bildhauerin für Bienen

Sonntag, 5. Februar 2012

Besuch im Hortus Insectorum von Markus Gastl

Die Hesselbergregion ist ein schönes Ausflugsziel. Über eine histor. Lindenallee hoch auf den Hesselberg, dann über Ehingen nach Beyerberg in den Hortus Insectorum. Hier führt Sie Markus Gastl durch Bannwälle, Pyramidenfelder und Steingärten der besonderen Art. Schauen Sie vorbei und informieren Sie sich vielseitig über die Webseite:
  www.hortus-insectorum.de
Die Bildhauerin für Bienen on Tour