Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Samstag, 12. Mai 2012

Der Hut, Live aus dem Kräutergarten Martin Bauer

Heute am Mitarbeitertag (es ist Samstag und fast die ganze Belegschaft der Martin Bauer Group ist versammelt, um die einzelnen Bereiche der grossen Firma kennenzulernen) mein Beitrag aus der Werkstatt für Figurenbeuten: der Hut.
Der Arbeitshut des Firmengründers Martin Bauer. Es ist leider nur ein Double des Nachbarn, aber so war er bekannt, der 'Opa', wie ihn heute noch die Belegschaft, die ihn persönlich kannte liebevoll nennt. Nicht zu vergessen die blaue Arbeitsschürze und der gut Riecher, die große Nase, für die ich jetzt schon genügend Material stehen lassen muss.
Bildhauerin für Bienen
Life vor Ort

Tag der Chefs, Kräuterfirma Martin Bauer

Neben viel Presse sind auch alle Chefs zugegen. Hier ein kleines à part von den LAG Vorsitzenden Herr Praus und Dr. Weigand, Leiter des Projektes 'Figurenbeuten auf dem Kräuter-Rundweg, Aischgrund. Die entstehende Figurenbeute aus Eichenholz 2m50 stellt sich seinem Modell in Ton 25cm. Der Baumstamm ist mit 32° der Sonne extrem ausgesetzt. Das Aushöhlen für die Bienen würde Entspannung für das Holz bringen, soweit bin ich aber leider noch nicht. Erst müssen die äußeren Zäsuren der Figur definiert werden, bevor der maximale innere Raum für die Bienen ermittelt werden kann.
Werkstatt für Figurenbeuten



 


Freitag, 11. Mai 2012

Bild des Tages aus dem Kräutergarten Martin Bauer

Alle 2 Wochen treffen sich die aktiven Frauen, um den Kräutergarten in Schuss zu halten. Hier Frau Lottes, im Beet des Spargel 'Asparagus officinalis' der hier austreiben darf, und später rote Beeren ausbildet. Ich hatte gerade ein inforeiches Interview mit Paul Frömmel vom 'Fankischen Tag'.

Donnerstag, 10. Mai 2012

Schauschnitzen im Kräutergarten von Martin Bauer

Auch schleifen gehört dazu. Die "Feilgenau" ist an jedem Arbeitsplatz leicht aufzubauen. Im richtigen Winkel mit der Feile 3x durchgezogen und die Kette greift wieder.
Bildhauerin für Bienen
Vor Ort

Life aus dem Kräutergarten Martin Bauer Group

Wildbienen haben hier neben vielen Heilpflanzen schon ihre Heimat gefunden. Bei näherem Hinsehen ist reger Betrieb an den vielen einzelnen Wohnröhren der Solitärbienen.
Werkstatt für Figurenbeuten
In Vestenbergsgreuth

Mittwoch, 9. Mai 2012

Stihl für Bienen


Gut, daß mir die Firma STIHL eine schicke, neue Schnittschutzkleidung zur Verfügung gestellt hat!
Auch die Bienen werden davon profitieren.
Bildhauerin für Bienen im neuen 'Kleid'


Martin Bauer für Bienen, Kräuter-Rundweg Vestenbergsgreuth

Es ist soweit. Die Werkstatt ist eingerichtet, das Tonmodell nachgebessert, und... nachdem ich gestern mit einem kleinen Ausrutscher das Gehäuse meiner MSE 200C geschrottet hatte und heute Früh bei meinem guten STIHL-Händler Rainer Hilt auf die Schnelle ein Neues bekam...kann es nun endlich los gehen. Gut, daß ich bei der Arbeit mit der Kettensäge immer, auch bei größter Hitze und bei jedem noch so kleinen Schnitt in voller Schnittschutzmontur + Helm mit Visier stehe. Gestern hätte es mein Gesicht gekostet.
Werkstatt für Figurenbeuten on Tour


Dienstag, 8. Mai 2012

Karpfenmuseum Neustadt an der Aisch

Kleiner Betriebsausflug ins Karpenmuseum. Wir bekommen eine Sonderführung von der Leiterin Frau Kabelitz; Tip: sehr sehenwert! Vom lebendigen Karpfen, bis zur Essanleitung: wie esse ich einen Karpfen? Zu sehen in 5 lebensgetreuen Nachbildungen.
Dann zurück zum Arbeitsplatz, im Kräutergarten der Martin Bauer Group.
Werkstatt 2. Teil; zwei Motorsägen, ein Dutzend Bildhauerketten, Arbeitskleidung, Werkzeugkoffer, mit Feilen und Schärfgerät, sowie Schnitzeisen und Klüpfel, große und Kleine Meßkluppe und der Wachhund.
Das neue Tonmodell steht bereit zum vermessen.
Werkstatt für Figurenbeuten
Live on Stage

Montag, 7. Mai 2012

Mobile Werkstatt

Oh, mein geliebtes Buchschwabach. Heute packe ich den 2. Teil meiner Werkstatt in Buchschwabach und ziehe ganz nach Vestenbergsgreuth. Der Duft nach Kräutern dort, (und jeden Tag anders) hat mich schon längst überzeugt. Wenig überzeugt hat im Gegensatz das 1. Tonmodell von der Figurenbeute Martin Bauer. Ich werde es heute nachbessern. Abends gebe ich ein kleinen Einblick in die Arbeit meiner Werkstatt im Nürnberger Rathaus, um meinem 20-jährigen Jubiläum, Anfang August einen Ort zu geben. So wird heute wohl keine Motorsäge im Kräutergarten von Martin Bauer erklingen.
Werkstatt für Figurenbeuten
On Tour