Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Samstag, 6. Oktober 2012

Bäume für Bienen

Dieser Eichenstamm wird ein neues Zuhause für ein Bienenvolk. Auch dieses Mal wird es ein besonderes Zuhause: versteckt in einem Hopfenpflücker.
Die Gemeinde Lonnerstadt führt im Wappen eine goldene Hopfendolde. Um an diese Tradition zu erinnern wird ein Hopfenpflücker mit Bienen belebt.
Es ist die 3. Figurenbeute, die ich auf dem Kräuter-Rundweg im Aischgrund schnitze. Am Sonntag ist der 'Anstich'. Wie so oft, wird sich auch diese Skulptur vor den Augen der Bürger, der Gemeinde Lonnerstadt entwickeln.
Es soll ihr Hopfenpflücker werden und ich bin schon gespannt auf die Begegnungen der besonderen Art in meiner neuen Werkstatt vor Ort.

Freitag, 5. Oktober 2012

Stamm Hopfenbauer aufgestellt, Lonnerstadt


In einem traumhaften Innenhof, mitten in Lonnerstadt haben Herr Gittelbauer und Herr Faust von der Gemeinde Lonnerstadt mit einem Ruck den 2m80 Eichenstamm aufgestellt. Erst musste der historische Pumpenwagen weggezogen werden, dann wurde der tonnenschwere Stamm angehängt und mit dem Frontlader hochgezogen.
3 Männer wie Maddox, ( 'mein' Transporter Stefan mit 1,95m prüft die Standfestigkeit) im wildromantischen Lonnerstadt.
Am Kirchweih-Sonntag 7.10., 14h ist der Auftakt.



Ankunft in Lonnerstadt, der Stamm wird geliefert


Unser neues Zuhause für 260 Std. Schnitzen an einer neuen Bienenwohnung. Wir warten auf den Frontlader, der den Stamm in den Innenhof hinter diesem Tor positionieren wird.
Werkstatt für Figurenbeuten


Werkstatt für Figurenbeuten
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
Alle Figurenbeuten auf GoogleMap unter:

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Eröffnungsveranstaltung in Lonnerstadt


Liebe Kräuter-Gruppe,

 

nachdem die ersten zwei Figuren „Martin Bauer" in Vestenbergsgreuth und „Veit vom Berg" in Uehlfeld fertig gestellt sind, steht nun

der erste Schnitt an dem Lonnerstädter „Hopfenpflücker" an,

 

am Kirchweihsonntag, den 7. Oktober 2012, um 14 Uhr in

Lonnerstadt im Wörrleinanwesen, Eingang Schustergasse, gleich neben dem Marktplatz.

 

Herr Fiederling von der Kreissparkasse Höchstadt, die als Pate für die Figur auftritt und das Projekt mit einer großzügigen Spende unterstützt,

und Herr Praus werden die Arbeit eröffnen. Birgit Jönsson wird den ersten Schnitt an der Figur setzen und ihr Modell präsentieren.

Die Jugendlichen des Jugendtreffs „2Days" aus Lonnerstadt werden die Auftaktveranstaltung auch besuchen, sie sollen in die Entstehung

der Figurenbeute einbezogen werden. Die Presse wurde entsprechend informiert.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie alle auch dabei sein könnten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre LAG Aischgrund

i.A. Alexia Fischer 

Weitergeleitet von der Bildhauerin für Bienen
Alle Figurenbeuten auf GoogleMap unter:

Sonntag, 30. September 2012

Der Honigladen ist geöffnet

Magazin du miel.... Honey Shop... Der Honigladen ist um ein weiteres Monat geöffnet. Auch der Oktober hält noch goldene Tage bereit. Wir öffnen nach Lust und Laune. Probieren, vergleichen, Geschmacksnoten abgeben.... Schwärmer Achim bittet herein; Honig aus aller Welt kann probiert werden. Auch heute ist der Honig aus Russland wieder sehr gefragt. Es bestätigt sich wieder, dass die feinen Geschmacksempfindungen der Kinder dem Akazienhonig einiges abgewinnen. Der Buchweizenhonig hat heute neben dem Prädikat "ledrig" noch die Note "harzig" hinzu bekommen. Sehr angetan waren unsere 'Prob-anten' heute vom Münchner Stadthonig, von Paul Richter. Eine Varianz an Geschmacksnoten erstaunt. Im Bild Johanna, die Mut zum Hut in der Nürnberger Altstadt tagtäglich unter Beweis stellt. Dass es in Nürnberg ein Hutmuseum (Böhme) gibt kommt nicht von ungefähr.....
Ein Honigladen könnte auf der reichen Tradition der Zeidler begründet sein. Hier als Projekt im Probelauf.
KEIN VERKAUF!