Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Der Hopfenpflücker für Bienen, Detail

Den Holmkorb auf dem Rücken, getragen mit dem linken Arm, die Pfeife, die Kappe, das Halstuch, die Jacke...am Ende eines Tages
Werkstatt für Figurenbeuten vor Ort in Lonnerstadt

Loschedder Originale beim Hopfenpflücker


Frau Gerlinde Kaiser schaut vorbei; sie bewirtschaftet den letzten Bauernhof mit Kühen im Dorf. 


Werkstatt für Figurenbeuten
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
Alle Figurenbeuten auf GoogleMap unter:

Hopfenplücker, Bienen für den Aischgrund

Radelbesuch aus Nürnberg. In 3 Std. ist Achim Burek, Bierführer der Altstadtbrauerei in Nürnberg, nach Lonnerstadt gefahren. Klare Leistung!

Aus dem Archiv, Der Honigverkäufer, Ahrensburg

Bienen, Schau- und Lehrgarten Schloß Ahrensburg. Honigverkäufer als Figurenbeute mit Stormaner Schwan, als Wappentier und gleichzeitig Flugloch.
Bildhauerin für Bienen, Birgit Maria Jönsson

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Besucher für Bienen

Der Besucherstrom in meinem historischen Hinterhof reisst nicht ab. Von links nach rechts:
Bürgermeister Theo Link, Grossbauer Günther Kaiser, und Lehrer Bernd Wagner. Ich liebe es...
Leben vor Ort

Gesicht, Hopfenpflücker für Bienen

Die zwei von der Gmaa, Hans Singer und Harald Hasslauer (v.l.) schauen nach dem Rechten, bei mir im Hinterhof. Eine Gaudi ist es; die Wortgewalt dieser Zwei, in der Theatergruppe organisierten Lonnerstädter zwingt mich in die Knie.
Neben den vielen Gesprächen, die hier vor Ort stattfinden, arbeite ich auch ein wenig. Heute, am Gesicht des Hopfenpflückers. Meine sonst eher frisch-, fröhlich-, verträumt-, fleischigen Gesichter der Figurenbeuten weichen hier einem von Arbeit geprägtem. Der Akkord zehrte an den Wangen, das schon raue Wetter im September/Oktober, bei der Hopfenernte gerbte die Haut. Die in den Mundwinkeln glimmende Gluppe, oder Pfeife scheint wie der letzte Halt in der harten Arbeit.
So ist es nur richtig, wenn ich hier dem Hopfenpflücker das Leben einhauche und das Flugloch für die Bienen plane.
Bildhauerin für Bienen vor Ort




Dienstag, 16. Oktober 2012

Imker, Bienen und die Radioästhesie

Juhuuu, der 1. Imker ist da. Um ehrlich zu sein, der 2., denn beim Anstich des Hopfenpflückers war auch schon ein Imker kurz da. Beiden gemein ist, dass sie Beide aus der wesensgemässen Bienenhaltung kommen. Herr Michael Alletsee (hier im Bild) ist gleichzeitig Radioästhet, d.h . er kann mit den Händen Wasseradern fühlen (paranormale Strahlenfühligkeit) und Orte erhöhter Schwarmbeliebtheit finden. Das ist für den richtigen Standort der Figurenbeuten von grosser Bedeutung. Herr Alletsee hat auch herausgefunden, dass Schwärme gerne Beuten ab 2m Höhe anfliegen. Kein Wunder also, dass bisher etwa die Hälfte aller Figurenbeuten aus meiner Werkstatt sich von selbst besetzt haben.
Werkstatt in guten Händen
Vor Ort in Lonnerstadt

Entretien à l'abeille

Hoch oben dem Hopfenpflücker zu Leibe gerückt. Die Mokkabar ist eröffnet, einige Lonnerstädter haben sich dazu einladen lassen.
 
Jeden Tag aktuell unter:
Alle Figurenbeuten auf GoogleMap unter:

Hopfenpflücker für Bienen

Das Gesicht mit Pfeife;
Photo made by Volker

Schnitzen für Bienen

Lonnerstadt. Das Gesicht des Hopfenpflückers. Dazu ist der ganze Eisensatz gefordert.

Montag, 15. Oktober 2012

The ancient maoi for bees


Ein Auftrag der 3. Dimension. Diese rätselhaften Wächter, für Bienen...stumme Zeugen, summende Zeugen.
Mit 12 Figurenbeuten gab es schon einmal den sogenannten 12 Apostelstand. Die Überreste sind in vielen verschiedenen Museen verstreut. (s. Blog w.o.)


Werkstatt für Figurenbeuten
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
Alle Figurenbeuten auf GoogleMap unter:

Sonntag, 14. Oktober 2012

Honigladen ist geöffnet, im Fenster ist das gegenüberliegende Albrecht-Dürer-Haus

Heute Honigladen geöffnet


Bis Ende Oktober haben wir Schwärmer noch unser Projekt Honigladen verlängert.
Heute von 13-15 Uhr öffnen wir die Türe zum Reich der Honige aus aller Welt. Mitgebrachter Honig aus den Reisen unserer Freunde kann probiert werden. Im Vergleich liegt der Unterschied.
Gegenüber dem Albrecht-Dürer Haus, in der Nürnberger Altstadt St. Sebald, Obere Schmiedgasse 54, in Nürnbergs ältestem Fachwerkhaus. Kein Verkauf
Ausstellung: 'Das Gold der Imker' 

Mehr unter:
'Projekt Honigladen'

Alle Figurenbeuten auf GoogleMap unter: