Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Samstag, 24. November 2012

Wo ist der Pilz?

A new Buddha is born, oder das Gold der Imker

Gib mir Licht. Jeder geschenkte Buddha bringt Glück. Die Kerzenproduktion ist angelaufen.  Buddha der Erleuchtete mit einem Gläschen heissen Met. Wo? Wann? 
Weihnachtsmarkt Schloss Almoshof, 8./9. Dez.; Sa.13-19h; So. 11-18h ich und "mein Imker" Hans Kastner aus Buchschwabach begrüssen Sie in der romantischen Scheune, mit Honig und anderen Kostbarkeiten aus dem Bienenstock.
Ihre Bildhauerin für Bienen



Werkstatt für Figurenbeuten
Birgit Maria Jönsson
Mobil 01714170591
Jeden Tag aktuell unter:
Alle Figurenbeuten auf GoogleMap unter:

Freitag, 23. November 2012

Beutenausbau, das 3-Raum-System


Die Bienen müssen es trocken und dicht in ihrer Beute haben. Da meine Figurenbeuten hauptsächlich Schaubeuten sind, das heisst nicht zur Honiggewinnung dienen, können wir den Bienen einen Stabilwabenbau auf Trägerleisten anbieten. Das Erlebnis, den Wabenkorpus  in seinem Ganzen zu begreifen und damit auch das Bienenvolk ist ein Hauptanliegen meiner Systeme, die ich extra für Figurenbeuten entwickelt habe. Den Bienen muss Nahrung in trachtarmen Zeiten zugesteckt werden können und sie müssen gegen Krankheiten behandelt werden. Das alles bietet das 3-Raum-System. Ein Fenster und eine isolierte Tür schliessen die Beute vor Kälte, Zugluft und Licht ab. Figurenbeuten mit integriertem Beutensystem aus 20 Jahren Erfahrung. Nur  hier, in Ihrer Werkstatt für Figurenbeuten. Tradition ins Heute übersetzt. 


Werkstatt für Figurenbeuten
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
Alle Figurenbeuten auf GoogleMap unter:

Montag, 19. November 2012

Mobile Werkstatt für Figurenbeuten live vor Ort in Lonnerstadt; mit Schnitzen für Jugendliche, Kree, und Kerzengiesse


Neben der Entstehung des Hopfenpflücker für Bienen sind auch die Jugendlichen von Lonnerstadt zu einem Tag Schnitzen eingeladen. Am 1. Dez. haben wir uns die Biene als 3. wichtigstes Nutztier vorgenommen. Dazu schnitzen wir einen Druckstock, hier in der Wöhrlein-Scheune. Am 2. Dez. wird es weihnachtlich in Lonnerstadt. Ab 14h wärmt hier der Adventsmarkt die Herzen und die Werkstatt ist mit Kerzengiessen  dabei. Davor werde ich mir beim gemeinschaftlichen Rindfleischessen  im Hausmann noch den frisch geernteten Kree schmecken lassen. (Nach dem Kampf mit dem Karpfen auf dem Teller, eine willkommene Abwechslung hier im Aischgrund)
Die Entstehung, auch dieser Figurenbeute ist eingebettet in einen örtlich/sozialen Kontext mit Mehrwert.
Ihre Werkstatt für Bienen vor Ort