Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Mittwoch, 29. Mai 2013

die 'Schlummernde Priesterin' für Bienen

Mit 21,2 cm liegt das Original, im Archäologischen Museum in Valetta, auf Malta. Diese kleine Terrakotta Figurine inspirierte mich zur 'Schlafenden Wächterin' für Bienen als Figurenbeute. Mit gut 2m ist in ihrem geräumigen Becken genug Platz für ein Bienenvolk. Gestern war der glückliche Tag der Wiederbelebung. Die Bienen laufen nach eine kurzen Orientierungsphase dem Bauchnabel der Schlafenden zu und werden so förmlich eingeatmet. Werkstatt für Figurenbeuten