Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Donnerstag, 25. Juli 2013

Bees cathedral, der Beutenraum der Kräuterfrau, Vestenbergsgreuth


Raum für Bienen schaffen, das ist meine Arbeit der nächsten Wochen. Das 3-Raumsystem erlaubt eine artgerechte Bienenhaltung, die Antworten auf die Bedingungen parat hält, welche uns Heute bei der Bienenhaltung auferlegt werden. Dazu gehört die Behandlung gegen Krankheiten, die Möglichkeit der Zufütterung ohne Ausbeutung, ein gesundes Raumklima, kurz, ein betreutes Wohnen, bei dem auch der Schwarmtrieb nicht zu kurz kommt. Für gesunde Bienen; die Skulptur verschärft lediglich die Reizlage...
(an den Übersetzer: das muss nicht übersetzt werden)


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:
ACHTUNG NEUE EMAILADRESSE