Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Dienstag, 23. Juli 2013

Kräuter für die Bienen


Auf dem Kräuter-Rundweg im Aischgrund können sich Kräuter und Bienen, auf noch mehr Kräuter und Bienen freuen. Das ist Befruchtung. Der Junge unter dem Mantel der Kräuterfrau hält die Schale für die Kräuter hin, die das Mädchen gepflückt hat. Millimeter für Millimeter trotze ich dem Holz ab, um die Form frei zu legen. Dabei ist immer der Raum für die Bienen mitgedacht. Je weniger ich Aussen weg nehme, um so mehr bleibt für den Beutenraum.
Skulpturen für Bienen, dort wo Menschen Bienen lieben. Werkstatt, Heute in Vestenbergsgreuth.


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:
ACHTUNG NEUE EMAILADRESSE