Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Freitag, 30. August 2013

Marilyn Monroe für Bienen und die Biene als Nutztier dritten Ranges

Endlich wieder Zeit für Marilyn Monroe. In meiner Freiluftwerkstatt in Buchschwabach entsteht MM für Bienen. Letztes Jahr zu ihrem 50. Todestag begonnen, wird der 3m hohe Stamm nun zur Beute. Das Rot ist der Untergrund für das Blattgold. In die weisse Pelzstola kommen die Flügeltüren. Daneben entsteht ein Relief mit dem Thema: die Biene als Nutztier dritten Ranges, für den Bienen Schau- und Lehrgarten in Ahrensburg (Schleswig-Holstein). Rind, Schwein, Biene, Geflügel in aufsteigender Ordnung. 


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:
ACHTUNG NEUE EMAILADRESSE