Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Freitag, 8. Februar 2013

Ein Zeidler im Schnee, juchhee

Die Tage am Zeidler habe ich aufgehört zu zählen. Das Flugloch ist geschnitten, der Beutenraum ausgehöhlt, die Türe zur Beute liegt bereit, die Grundform des Waldimkers ist gefunden, das Gesicht freundlich, ... so kann es nächste Woche auf einer anderen Baustelle weiter gehen.

Donnerstag, 7. Februar 2013

Die Hochzeit des Zeidlarius Norimbergensis


Ganz romantisch, bei Schneegestöber auf dem Burgzwinger, die Hochzeit, die Verbindung von Aussenraum und Innenraum. Zart ins Gemächt geschnitten, wie es Früher üblich war, das Flugloch der Bienen unterhalb der Gürtellinie, zum Zeichen der Fruchtbarkeit; hier beim Zeidler etwas unauffälliger zwischen den 2 Pfeilen, die er bei sich trägt.
Werkstatt vor Ort




Dienstag, 5. Februar 2013

Kräuterfrau 3 Tonnen Eiche, Baum für Bienen

Der Stamm ist da! Nächster Tatort für Bienen: Vestenbergsgreuth zwischen Rathaus und Schule. Der Eichenstamm mit 1m mittlerem Durchmesser wird beim Bauern aufgeladen. Warum die 88 Jahre alte Eiche gefällt werden musste ist unklar. Dann Abladen und Aufstellen des Stammes. Die Standfläche ist gut. 3 Männer haben perfekte Arbeit geleistet, jetzt bin ich dran, die Kräuterfrau herauszuschälen. Der Stamm gibt viel her. Ich bin versucht ihr noch 2 Kinder beizustellen eine Katze und einen Raben. "Katze Käse" und der Rabe waren zwei Begleittiere, welche in den Kräuterfrau-Geschichten der Kinder auftauchten (wie w. u. berichtet) 
Werkstatt vor Ort, nächster Schauplatz Vestenbergsgreuth im Aischgrund



Werkstatt für Figurenbeuten
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
Alle Figurenbeuten auf GoogleMap unter:

Montag, 4. Februar 2013

Kräuterfrau für Vestenbergsgreuth; ein neuer Baum für Bienen


Am 2.2. haben die "Maulwürfe" Kräuterfrauen modelliert. 20 Kinder (zw. 6 und 12 Jahren) aus Vestenbergsgreuth finden im Tonmodel ihre Beziehung zur Kräuterfrau. In den nächsten 2 Monaten schnitze ich dann vor Ort die Kräuterfrau für Bienen als Figurenbeute. Der Baum dafür ist gefunden. Es muss die Standfläche gerade gesägt und der Eichenstamm abgelängt werden. Dann kommt der Transport nach Vestenbergsgreuth. Zwischen 1,5 und 2 Tonnen wiegt der Stamm. Ein Baum für Bienen
Werkstatt für Figurenbeuten.