Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Freitag, 19. April 2013

Baum für Bienen, Pressetermin 23.4., 16:30, hinter dem Karpfenmuseum

2 Tonnen Eichenholz für ein neues Heim für Bienen. In den Monaten Mai und Juni wird der Markgraf Albrecht Achilles für Neustadt an der Aisch als Bienenhaus entstehen. Vor Ort, für die Neustädter, Tag für Tag zum miterleben. Werkstatt für Figurenbeuten, was sonst!

Mut zu Bienen

Die Firma Martin Bauer hat Mut zu Bienen bewiesen. Letztes Jahr, im Frühjahr habe ich vor Ort im Kräutergarten der Firma diese Figurenbeute vom Firmengründer gebaut. Gleich darauf wurde der Bauch von M. Bauer mit Bienen gefüllt. Nun haben sie den Winter überstanden und fliegen fröhlich auf der Lichtung. Die Besuchergruppen wandeln lustig auf dem Weg vor der Figurenbeute vorbei. Ein Schild, klärt über das Wichtigste auf. Einige Rosenstöcke vor der Figur sorgen für den notwendigen Mindestabstand. So sind alle zufrieden Mensch und Biene.

Mittwoch, 17. April 2013

5.5.2013 Zeidlermarkt in Feucht, die Bildhauerin für Bienen ist dabei!

Die Werkstatt für Figurenbeuten beteiligt sich beim Zeidlermarkt in Nürnberg/Feucht mit einer Präsentation des Projektes: der Zeidlarius Norimbergensis für Bienen.
Details zu diesem sehr beliebten Markt sehen Sie unter:
www.zeidlermarkt.de




Werkstatt für Figurenbeuten
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
Alle Figurenbeuten auf GoogleMap unter:

Montag, 15. April 2013

Der Zeidler für Nürnbergs Bienen, Führung am 6.6., 17h


Das schöne Wetter am Sonntag genutzt, um die 2. Schicht Farbe aufzulegen. Imker Walter Lukas vom Zeidlerverein Kloster Pillenteuth begutachtet den Beutenraum. Er übernimmt die Betreuung der Zeidlerbienen. Zuerst wollen wir abwarten, ob vielleicht ein Schwarm von selbst den Weg in die Beute findet. Sind doch etwa die Hälfte meiner Figurenbeuten von selbst besetzt worden. 500 Bienenvölker stehen laut Veterinäramt in Nürnberg. Ab Mitte Mai setzt er einen Kunstschwarm ein. Dann ist zur Führung am 6.6., 17h, Neutorzwinger schon der Wabenbau zu sehen.



Werkstatt für Figurenbeuten
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
Alle Figurenbeuten auf GoogleMap unter: