Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Samstag, 6. Juli 2013

Die Kräuterfrau als Schutzmantelmadonna für Bienen


Während die Ü15 Jugend von Greuther Fürth um den Pokal kämpft, schnitze ich an meiner Kräuterfrau für Bienen. Die 2 Kinder unter ihrem Mantel schälen sich langsam heraus. Der Rabe auf ihrer linken Schulter und die Katze auf ihrer rechten (von ihr aus gesehen) bekommen langsam eine Form und so werden die 3 Tonnen Eichenholz langsam weniger.
Werkstatt vor Ort in Vestenbergsgreuth


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap aktualisiert:

Freitag, 5. Juli 2013

The action must go on, Kräuterfrau von Vestenbergsgreuth für Bienen


Figurenbeuten, Skulpturen für Bienen am laufenden Band. Der neue  Schauplatz ist Vestenbergsgreuth im schönen Aischgrund. Hier ist auch schon Martin Bauer vor einem Jahr entstanden. Am Kräuter-Rundweg entsteht nun die letzte Figur, von 5 Figurenbeuten: die Kräuterfrau. Hinten im Bild ist das Tonmodell im Massstab 1:10 zu sehen. Die Kräuterfrau nimmt 2 Kinder unter ihren Kräutermantel, der später auch von Kindern mit ihren Lieblingskräutern beschnitzt wird. Action vor Ort, mit der Werkstatt für Figurenbeuten.


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap aktualisiert:

Donnerstag, 4. Juli 2013

Hörprobe: im Bauch des Markgrafen

Der Schwarm ist seit 3 Tagen in der Figurenbeute des Markgrafen Albrecht Achilles zu Neustadt an der Aisch. Die Bienen sind noch sehr aufgeregt. Sehr spät im Jahr haben sie nun noch den kompletten Wabenbau auszuschwitzen.
Im Karpenmuseum im Alten Schloss, einige Schritte entfernt von der Skulptur für Bienen liegt ein Schlüssel, für neugierige Besucher bereit.

Die Drohnenschlacht beginnt


Es ist soweit, die Drohnen im Bienenstaat haben ihren Dienst abgeleistet: sie werden vor die Tür gesetzt. Bei Martin Bauer für Bienen in Vestenbergsgreuth hat sich das Volk nun ein Jahr lang gut eingerichtet. Im Kräutergarten empfängt er lächelnd, wie "Opa Bauer" bekannt war, die Besucher der Martin Bauer Group. Die 1. Figurenbeute auf dem Kräuter-Rundweg in der Aisch hat schon Geschichte gemacht, so wie der Firmengründer. Live von vor Ort, die Werkstatt für Figurenbeuten. 


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap aktualisiert:

Mittwoch, 3. Juli 2013

Ein Blick in den Bauch des Zeidelschützen


Seit etwa 1 Monat ist nun der Zeidelschütze mit einem Schwarm im Bauch unterwegs. Sein Wach-Posten auf dem Nürnberger Birgzwinger gibt viel her. So haben die Bienen fleissig gebaut und tragen nun Tracht aus dem Heilpflanzengarten zu ihren Füssen ein. Eine Kostprobe können Sie jeden Do. 18:30-20h ab Café Wanderer am Tiergärtnertor nehmen; Infos unter: oaseninnuernberg@gmx.de


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap aktualisiert:

Dienstag, 2. Juli 2013

Zeidler bei Nacht




Auch Markgraf Albrecht Achilles hat nun Bienen im Bauch


Ein herzliches Willkommen an die Markrafenbienen zu Neustadt a. d. Aisch. Sehr spät  für das Bienenjahr viel noch ein mächtiger Schwarm, diesen hat Imker Hans Kastner kurzerhand einlogiert. Viel Glück dem Volk! Die Bracke vom Neustädter Wappen öffnet ihr Maul für die zahmen Immen. Die Zunge dient als Zielgerade in das Innere der Beute.


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap aktualisiert:

Montag, 1. Juli 2013

Figurenbeute Markgraf Albrecht Achilles ist eingeweiht



Die Einweihungsfeier war so berauschend, dass ich kein Photo davon habe machen können. Viele Leute, schönes Wetter, gutes Essen, gehaltvolle Reden; die Bienen können kommen. Werkstatt für Figurenbeuten auf dem Weg nach Vestenbergsgreuth, wo die Kräuterfrau für Bienen entsteht.



Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap aktualisiert: