Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Freitag, 9. August 2013

Kinder, Kräuter und Bienen IV

Luisa und Felix schnitzen ihre Namen in die Innenseite des Mantels der Kräuterfrau für Bienen. Sie waren mit 20 anderen Kindern aus Vestenbergsgreuth mit einer Kräutergeschichte und einem Tonmodell direkt am Entwicklungsprozess der Kräuterfrau beteiligt. Der Ausbau des Beutensystems für die Bienen geht in die 2.Runde. Beutenbau im August. Figurenbeuten für den Kräuter-Rundweg im Aischgrund. 


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:
ACHTUNG NEUE EMAILADRESSE

Mittwoch, 7. August 2013

Die Arbeit im Eichenstammholz


Granatsplitter, Zäune, Schrotkugeln, Nägel, etc. die Arbeit am Eichenstamm fördert so einiges zu Tage. Die Verfärbung im Holz, durch die Reaktion des Eisens mit der Gerbsäure des Eichenholzes ist nicht unerheblich; die Verletzungen des Stammes sind enorm; das Kettensägeblatt ist reif für den Schleifstock... Arbeitsalltag im August.


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:
ACHTUNG NEUE EMAILADRESSE

Oh wie schön ist Panama!


Kein Stamm ohne Nagel. 'Sackl Zement noch a mal'! (bayrisch geschimpft)


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:
ACHTUNG NEUE EMAILADRESSE

Schnitzen für Bienen


Die Kräuterfrau von Vestenbergsgreuth, der Aischgrund, ich und mein Hund sind jeden Tag für Sie da. Figurenbeuten, wie sie entstehen, woher sie kommen und was sie Heute leisten. Darüber informiere ich jeden Tag vor Ort. Ein Projekt der LAG-Aischgrund; ein Grund mehr für Bienen.


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:
ACHTUNG NEUE EMAILADRESSE

Montag, 5. August 2013

Kräuterfrau für Bienen, Feinarbeiten


Während der Frühnebel über Vestenbergsgreuth zieht und die fleissigen Beschäftigten der Kräuterfirma Martin Bauer die Parkplätze füllen beginnt der Ferienmonat August. Die Kräuterfrau für Bienen bekommt ihren letzten Schliff, vor dem Innenausbau der Beute und der Bemalung. Zäsuren sind mit den Schnitzeisen zu schaffen,  um den Blick des Betrachters der Skulptur für Bienen durch die 3 Tonnen Holz zu leiten. Im Wechsel mit den gröberen Motorsägenschnitten und den Farbschichten entsteht der Gesamteindruck. Wachen Auges blickt die Kräuterfrau , freundlich konzentriert über die blühenden Felder. Die Bienen unter ihrer Brust tun das Übrige, ... so der Plan.
Werkstatt im August, dort wo Andere Urlaub machen: entlang des Kräuter-Rundwegs im Aischgrund


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:
ACHTUNG NEUE EMAILADRESSE