Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Freitag, 13. September 2013

Hörprobe: im Bauch des Zeidlarius Norimbergensis

video

Der Zeidlerschütze auf dem Nürnberger Neutorzwinger geht in die Winterruhe. Am Bauch des Zeidlers wird es ruhig, auch wenn die Varroabehandlung und die Zufütterung für einige Aufregung sorgen könnte. Honig haben die Zeidlerbienen mehr als genug, und die Behandlung mit Thymovar erzeugt nicht die Aufregung, wie andere Varroamittel. So wünschen wir den Stadtbienen eine angenehme Winterruhe direkt über dem Nürnberger Altstadtring. Der Efeu an den vielen Mauern der Stadt fängt an zu blühen, da werden sie schon nochmal die Nasen spitzen, unsere Immen.