Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Freitag, 18. Oktober 2013

Karpfensteine, Diespeck Aischgrund


Es schreibt sich wie ein Krimi. 4 Karpfensteine sind wie ein Goldschatz gehoben. Jäger Höfler aus Neustadt an der Aisch ist der "Hecht im Karpfenteich"!! Wo er die edlen Steine gefunden hat muss noch geheim bleiben, aber es gibt noch mehr und das unweit von meinem Schnitzort entfernt. Wir bleiben dran. Wie wertvoll die Karpfensteine sind kann jeder im Karpfenmuseum im Alten Schloss zu Neustadt erahnen, wenn er das kunstvoll gefertigte Karpfensteinhalsband unter der Glaskuppel sieht. Die 4 Exemplare in Jäger Höflers Hand sind die Beweis - Nuggets für den Frankenkrimi 1. Teil.


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Unkraut, Mo. 21.10., 19h, wird das Geheimnis um die Karpfensteine gelüftet?


Die Frage bleibt spannend, wo befindet sich der Karpfenstein? Hat jeder Karpfen einen und wozu dient er. Regelrecht überfallen werden die Teichwirte im Aischgrund im Moment mit diesem Thema 'en vogue'; so richtig gekümmert hat man sich bisher hier wenig darum. Gewicht, Form, Schuppen und Fettgehalt spielen seit Jahrzehnten hier eher eine Rolle. Die Belange des Konsument standen hier sozusagen im Vordergrund. Und da ich mich bei den Teichwirten im Aischgrund im Moment beruflich etwas herumtreibe bin ich wieder in der Hammerschmiede in Birnbaum gelandet. Hier bekomme ich ein lebendes Prachtexemplar zur genaueren Betrachtung gezeigt; UND auch der BR ist hier fast schon wöchentlich. Diese Woche von der Sendung 'Unkraut', der Modorator verspricht dem Geheimnis um die Karpfensteine auf den Grund zu gehen, à part: in Cadolzburg. Wir werden es sehen, und dann unser Glück suchen. Bildhauerin für Bienen, im Auftrag der LAG Aischgrund am Brennpunkt vor Ort, bei den Teichwirten.


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Natur- und Umweltschulhof, Grund- und Mittelschule Diespeck


Während Eltern, Lehrer und Schüler am neuen Wasserspielplatz für die Schule bauen, geht es weiter am Teichwirt für Bienen im Pausenhof. Mit meiner Werkstatt für Figurenbeuten bin ich genau an richtiger Stelle; von der internationalen Agenda 21, als eine der Umweltschulen in Europa 2013 gewählt ist für die Nahrung der Karpfen-Bienen im nächsten Jahr (nebst vieler Blühflächen im Landkreis) auch gesorgt.


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Donnerstag, 17. Oktober 2013

"Aischtal-Figurenbeuten-Weg" bekommt ein neues Highlight - Neustadt/Aisch - nordbayern.de

http://www.nordbayern.de/region/neustadt-aisch/aischtal-figurenbeuten-weg-bekommt-ein-neues-highlight-1.3223214


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
www.figurenbeuten.de
GoogleMap:
http://goo.gl/maps/AujDj
NEU www.bienenimbauch.de

Flugloch der Bienen im Karpfenmaul

Der Herbst zeigt sich von seiner schönsten Seite. Pünktlich zu Schnitzbeginn. Die mobile Werkstatt ist eingerichtet, das Tonmodell (s.u.) vom Teichwirt abgenommen, die Schüler und Lehrer informiert. Neue Heimat der Werkstatt für Figurenbeuten: Pausenhof der Grund- und Mittelschule Diespeck.


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Mittwoch, 16. Oktober 2013

Startschuss für den Teichwirt für Bienen, Diespeck Aischgrund Mittelfranken

Auf eine gute Zusammenarbeit! Schuldirektorin der Grund- und Mittelschule Frau Dornauer und ich mit dem Tonmodell 1:10 vom Teichwirt für Bienen. Neben mir, meine Arbeit der nächsten 2 Monate: ein 3m hoher Eichenstamm, aus dem der Teichwirt befreit wird und den ein Volk von Honigbienen wieder belebt.


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Präsentation des Tonmodells und Ideeenfindung zum Schülerschnitzkurs, Teichwirt für Bienen

Ein gute Truppe, vor Ort in Diespeck an der Grund- und Mittelschule. Schuldirektorin Frau Dornauer, mit Schülern aus der Nachmittagsbetreuung und Herr Bauer, Herr über Haus und Hof. Der Bürgermeister Herr Roch, sowie Herr Dr. Weigand und Frau Fischer von der LAG-Aischgrund, nebst den Vertretern der Presse waren anwesend, um das Tonmodell vom Teichwirt abzunehmen. Erste Weichen wurden auch für den Schüler-Schnitzkurs gestellt, den ich parallel zu der Herstellung der Figurenbeute vor Ort anbiete. Auch werde ich dem Kollegium der Schule in Kürze, Informationen zur Tradition der Figurenbeuten weitergeben, so können diese ihren Schüler erklären, was im Pausenhof bis Ende des Jahres geschieht.



Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Sonntag, 13. Oktober 2013

Bär Ivan für Bienen brüllt wieder laut Richtung Hesselberg

Region Hesselberg am Sonntag. Der vielleicht letzte Tag, bei noch milden Temperaturen eine Schutzschicht vor dem Winter aufzutragen. Ein Schwarm hatte es sich von selbst in der Brust des Bären eingefunden. Unterstützt von einer Imkerin aus der Nachbarschaft wurde das Volk gegen Varroa behandelt und bekam eine Ladung extra Zuckerwasser. Obwohl die Bären-Bienen keinen Honig abgeben mussten, gehen die meisten Imker von Figurenbeuten auf Nummer sicher und füttern zu. Ein starkes Volk geht in den Winter. Bärenhüterin Pia ist bester Dinge.
Region Hesselberg, dort wo Bienen leben!