Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Mittwoch, 8. Januar 2014

Echnaton und der ägyptische Entstehungsmythos der Bienen




"Bei einem furchtbaren Unheil, das über die Erde kam, weinten die Götter, Menschen und Tiere. Auch der Sonnengott Re weinte. Tränen flossen von seinen Augen zur erde. Sie verwandelten sich in Bienen. Durch das Werk der Bienen entstanden Blumen und Bäume. Das ist der Ursprung des Wachses und des Honigs aus den Tränen des Gottes Re."

Echnaton hat die Sonnenscheibe Aton, aber auch den Sonnengott Re sehr verehrt; Und so freue ich mich, auch hier wieder eine Hymne an die Bienen zu schnitzen.

Hier der Kopf des Tonmodells.