Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Dienstag, 7. Januar 2014

Tonmodelle


Das Tonmodell, im Massstab 1:10 wird von mir nach den Vorstellungen der Figurenbeuten-Liebhaber gefertigt. Es ist der 1. ideelle Abgleich zwischen mir und dem Bienenfreund. Darauf folgt die Umsetzung ins Stammholz. Hier ist 2x der Ambrosius vertreten, welche heute im Raum Saarbrücken mit Bienen im Bauch belebt sind; Adam und Eva; Maria mit Kind für Balingen; der Scarabäus Sacer für Rendsburg, der Loahner für Frommenhause;, der Uhu für Hamburg/Volksdorf; der Honigträger für Ahrensburg; etc.
Sie alle sind in den letzten 6 Jahren realisiert worden, weitere finden Sie auf GoogleMap s.u., Ihre Werkstatt für Liebhaberbeuten


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap: