Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Samstag, 8. Februar 2014

Auftragsarbeiten, trees for bees, aktuell die Entstehung Echnatons

Die meisten Figurenbeuten aus meiner Werkstatt sind Auftragsarbeiten. So auch Echnaton mit den 2 Hunden, die vormals eng an der Seite von Frau Dr. Spahn lebten. Der besonderer Wunsch, diese zwei kanaantypischen Hunde mit Echnaton in Verbindung zu bringen findet in der Skulptur für Bienen ihren Ausdruck. Mit dem Lebenszeichen Anch vor den Nasen lässt Echnaton sie weiter den Odem ein- und ausatmen. Verstärkt wird diese Vision durch den Bienenflug direkt im Bauchnabel des Pharao über den Köpfen der Hunde. Augen mit echten Edelsteinen schärfen den Blick nach Innen hin zu ihren Urnen, die ich in ihre Körper einlasse. Eine sehr symbolträchtige, mystische Figur, wie sie auch dem Bienenwesen gut ansteht. Hier ist viel Feingefühl gefragt, welches ich jede Woche beim Besuch von Frau Dr. Spahn abgleichen kann.
Lebendige Werkstatt vor Ort. Zur Zeit in Buchschwabach.



Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Freitag, 7. Februar 2014

Trees for bees, 7 Bäume für Bienen, Schaugärten in Mittelfranken

Die Werkstatt für Figurenbeuten im Winter. Echnaton für Bienen entsteht. In Buchschwabach finden sich 7 Figurenbeuten, aufgeteilt in zwei Schaugärten. Ein Besuch lohnt sich. Gestern sind die Bienen geflogen. Wobei die Aufwärmphase in Figurenbeuten länger dauert. Die starken Eichenholzwandungen nivellieren die Temperaturschwankungen. Ein positiver Nebeneffekt in Figurenbeuten für eine angenehme Winterruhe der Bienen.  


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Donnerstag, 6. Februar 2014

Echnaton zwischen Leben und Tod, ein Bienenhaus entsteht


Vorne Skulptur, hinten Gebrauch so ist es bei Figurenbeuten und das schon seit 300 Jahren. Diese Volkskunst war auch immer schon dem Gebrauch verschrieben. Warum einerseits den Bienen nur Kisten offerieren ? Und warum andererseits Skulpturen aufstellen, ohne daß sie noch einen Zweck erfüllen. Im Barock eine echte Herausforderung; heute eine Frage, die sich aufdrängt. Kunst darf sich der Natur direkt stellen. Hier stellt sich Echnaton als Zeichen des Lebens mit Bienen im Bauch vor. Die Urnen der Hunde haben gleichermaßen Platz. Sein Sonnenkult hat auch die Toten am Leben teilhaben lassen; so lassen es zumindest die sonnendurchfluteten Gräber der Amarnazeit vermuten.
Werkstatt für Figurenbeuten


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Mittwoch, 5. Februar 2014

Es lebe Echnaton! Akhenaten for bees

Echnaton wird mit Bienen belebt. Die Arbeiten an dem Eichenstamm gehen voran. Im Moment sind die zwei Kanaan Hunde am Entstehen. Anubis und Amarna. Anubis bekommt schon das Lebenszeichen Anch von Echnaton vor die Nase gehalten. Anch, wie es im ägyptischen heißt; es haucht Leben ein. Auch die Strahlen des Aton halten in den Altägyptischen Reliefs das Anch vor die Nasen von Nofretete und Echnaton. 


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Dienstag, 4. Februar 2014

Wir bekommen ein Bayerisches Bienenmuseum


Im Frühjahr 2015 ist es soweit, die Umbauarbeiten am Bienenmuseum im Vöhlinschloß zu Illertissen werden beendet sein. Die Figurenbeute Jeanne d'Arc steht schon einzugsbereit vor den Toren. Ihr Feldzug durch die Staudengärtnerei Gaißmayer, begleitet von einem bunten Bienenhaus und der Entstehung des Museums für Gartenkultur ist im Frühjahr 2014 beendet. Als einzige ihrer Art hält sie die Fahne hoch, bis das ehemalige Karl August Forster Bienenmuseum endlich zum Bayerischen Bienenmuseum wieder erwacht. Die Werkstatt für Figurenbeuten ist dabei.


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap: