Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Samstag, 29. März 2014

Kompositionskunst


Die Ägypter steckten gerade in der Amarnazeit ihre Skulpturen zusammen. Die Augen waren aus echten Steinen, die Arme angesetzt die Kronen aus glasierter Keramik etc. So hatten aus einer gewissen Arbeitsteilung heraus viele Künstler Anteil an der Entstehung einer Skulptur. Ob wir diese Handwerker oder Künstler nennen überlasse ich dem Rezipienten. Genauso ist es in meiner Arbeit. Viele einzelne Teile geben eine Figurenbeute. Allein der Beutenraum mit Schieden, Trägerleisten, Fenster, Tür etc. Ist schon eine Komposition im weitesten Sinne, eingebaut in die Skulptur mit Flugloch im Bauch. Beim Echnaton für Bienen erreicht die 'Kompositionskunst' aus meiner Werkstatt ihren Höhepunkt. Der integrierte Urnenraum im Rücken der Hunde, deren Augen aus Bernstein und Lapislazuli, die vielen Echtgold Applikationen, die Hieroglyphen-Inschriften das Zitat aus dem großen Sonnenhymnus des Echnaton ergeben eine Komposition der besonderen Art. Wenn nun im Mai die Bienen Einzug halten, das Fundament gesetzt und die Umgebung mit Bienenweide bepflanzt ist, dann könnten wir von einem Gesamtkunstwerk schwärmen, zu dem sich dann die Besitzerin auf ihrer Terrasse hinzugesellt und dem Summen lauscht, eingebettet in die Ruhe, welche von den Bienen ausgeht. Alles  integrierte Bestandteil einer Skulptur mit Bienen im Bauch.


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Transportübung Echnaton für Bienen


Oft müssen die Figurenbeuten weit in den Garten gehoben werden. Wir üben noch vor Ort, wie weit der Kran ausgelegt werden kann. Der Echnaton für Bienen wiegt rund 1 Tonne. Wo müssen die Gurte befestigt werden? Welche Vorbereitungen sind zum Schutz der Farben nötig? Wo kann der LKW mit Kran gut stehen, um die Figur sicher in den Garten zu transportieren. Gute Partner machen es mir möglich, alles vom Baum im Wald bis zur befestigten Skulptur für Bienen im Garten durchzuplanen. Werkstatt für Figurenbeuten, vor Ort.


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

7 Figurenbeuten im "schönen Mittelfranken"


Wer sich über Figurenbeuten aus meiner Werkstatt informieren will ist im Moment genau richtig. Figurenbeuten in allen Stadien der Produktion sind gerade vor Ort in Buchschwabach/Roßtal zu sehen: die Figurenbeute Adam und Eva ist besetzt mit Bienen, Echnaton ist kurz vor dem Abtransport, MM ist beim Innenausbau der Beute und der Lachende Buddha erwartet seinen 1. Schwarm. 2 Schaugärten und ein Bannkorb erwartet Sie, mobil zu erreichen unter 01714170591
Werkstatt für Figurenbeuten


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Donnerstag, 27. März 2014

Die Filmdiva für Bienen


Marilyn Monroe, ein beliebtes Thema für Bienen. Zu Zeiten des Barocks, vor rund 300 Jahren sollten die Figurenbeuten Honigdiebe erschrecken. Heute in der Renaissance dieser Volkskunst (s. Wikipedia: Klotzbeute) sollen diese Skulpturen für Bienen, dieses kleine nützliche Insekt in seinem Wert hervor heben. Das ist das Ziel meiner Arbeit seit über 20 Jahren. 


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Varroawindel und Furttergeschirr


Im Lieferumfang einer jeden Figurenbeute ist eine Varroawindel und Futtergeschirr enthalten. Eingepasst in das 3-Raumsystem der Beute ist es eine ideale Ergänzung, um artgerecht und nach den Richtlinien der Imkerei die Bienen zu betreuen. Während die Honiggewinnung bei den Schaubeuten meiner Werkstatt in den Hintergrund tritt, kann den Bienen bei Nahrungsmangel dennoch etwas zugesteckt werden. An der Windel kann der Varroabefall gut abgelesen und mit einer entsprechenden Behandlung reagiert werden. Dabei ist das Beutensystem für verschiedene Behandlungsmethoden offen. Auch eine Futtergranzprobe zur Bekämpfung der amerik. Faulbrut ist möglich und wird von vielen Imkern mittlerweilen obligatorisch durchgeführt.  


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

A Star is born


Wie ein Paparazzi betrachte ich Marilyn Monroe durch das Gestrüpp am Platz ihrer Entstehung. Eine neue Fassung im Antlitz und mit ihrem Kleid ganz in Gold strahlt sie in die mittelfränkischen Äcker. Einige Bienen suchen schon interessiert an ihrem Flugloch um den Bauchnabel herum. "Liebhaber gesucht", diese Figurenbeute sucht noch einen schönen Standort. Hinter ihrem Rücken steht Echnaton bereit zum Abtransport. Werkstatt für Figurenbeuten, Buchschwabach


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Mittwoch, 26. März 2014

Aktueller Artikel Imkerfreund 4/2014

Aufgrund des Artikels von Frau Dr. Scharper in der Imkerzeitschrift Imkerfreund, hier noch einmal zur Erinnerung das Jubiläumsphoto. Nur mit vereinten Kräften war meine Schenkung an die Stadt Nürnberg zu meinem 20-jährigen Werkstattkubiläum möglich. Ausschlaggebend war der Bund Naturschutz, der in unmittelbarer Nähe zum Zeidler den Heilpflanzengarten auf dem Neutorzwinger unterhält. Hier vertreten durch André Winkel ganz rechts im Bild. Die direkte Umsetzung ist dem Umweltreferat der Stadt Nürnberg durch Frau Hiltrud Goedelmann (2.v.r.) zu verdanken. Herr Förther 2. Bürgermeister von Nürnberg hat der Einweihung die Krone gegeben (3.v.r.), Herr Bernd Aechtner (4.v.l.) vom Zeidlerverein Nürnberg/Feucht in Originaltracht mit echter Armbrust das richtige Ansehen, Herr Kaiser, Leiter des Garnisonsmuseum von Nürnberg den Ernst der Angelegenheit und Ferdinand Drexler vom Landesverband Bayerischer Imker, mit dem Zeidlermännchen in der Hand den Segen der Imker. Ich ziehe schon einmal an der Schleife, bevor ich die Kettensäge direkt vor Ort anwerfe, um den Zeidelschützen aus dem Eichenstamm, vor den Augen der Nürnberger Bürger zu heben. Diesen Stamm hat Imker Ammon aus Raitersaich gespendet. Die Eiche ist mit ihm groß geworden, bis Herr Ammon letztes Jahr verstarb. Beide waren über 80 Jahre. Jetzt ist er mit Bienen belebt und auf dem Korb, auf dem der Zeidler symbolisch steht sind noch einige Namen mehr eingeschnitzt, die alle an diesem Gesamtkunstwerk für Bienen beteiligt waren. Mein herzlicher Dank noch einmal, Ihre Werkstatt für Figurenbeuten. Der Garten ist ab 1. April wieder auf dem Neutorzwinger geöffnet. 


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Montag, 24. März 2014

Trees for bees, Marilyn Monroe

Endlich ist das Bienenhaus soweit vergoldet. Nun kann der Innenausbau für die Bienen beginnen. Flugloch im Bauchnabel auf 2m Höhe, so wie es die Bienen mögen. Werkstatt für Figurenbeuten, Buchschwabach