Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Freitag, 2. Mai 2014

Herzliche Einladung zur Einweihung der Kräuterfrau für Bienen

Diese Einweihung könnte etwas ganz besonderes werden, wenn die Bienen mitspielen. Diese sollen nämlich dieses Mal schon in ihrer Beute sitzen und mitfeiern. Der Stargast fehlt oft bei den Einweihungen der Figurenbeuten aus meiner Werkstatt; warum eigentlich? Etwa 10 Tage vor dem Einweihungstermin soll dieses Mal das Volk einziehen. Der Wabenbau ist dann, wenn die Bienen fleißig waren schon durch das Fenster im Rücken der Figur zu sehen. Auf geht's! Am So. 18.5., um 11h zur Hermersdorfer Mühle, zwischen Hermersdorf und Weikersdorf, bei Vestenbergsgreuth, im schönen Aischgrund. Ein Grund mehr die Fahrräder einzupacken, denn die Kräuterfrau für Bienen steht, wie sollte es anders sein, direkt am Kräuter-Rundweg der Region. Es können auch Räder in Uehlfeld geliehen werden, das sind dann nur wenige Km bis zum Standort der Kräuterfrau. Die Schnitzkinder sind sicher auch dabei, und der Bürgermeister Herr Lottes hat sicher für eine Erfrischung gesorgt. Also: wir sehen uns: 18.5.14, 11h
Ein Projekt der LAG-Aischgrund, ein Grund mehr für Bienen :-))



Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Mittwoch, 30. April 2014

Einweihung Teichwirt für Bienen, Chor

"... Jeder Baum ist ein Stück dieser Erde, wenn er stirbt, stirbt auch ein Teil von dir..."
Zum Trost: Diesen füllt bald ein Bienenvolk wieder mit Leben.

Einweihung Teichwirt für Bienen, Aischgründer Radwanderweg, Diespeck


Mirjam Prechtl, 1. Vorsitzende vom Imkerverein Mittlerer Aischgrund (im Bild) ist zwar 'Federführend', was die Bienen am Kräuter-Rundweg anbelangt, aber hier in Diespeck macht sich Matthias Rühl für die Bienen stark. Bevor aber die Bienen kommen sähen die Kinder der Grund- und Mittelschule dem Teichwirt zu Füßen ordentlich ein. Die Bienenweide lockt hier die Bienen direkt vor die Haustüre. Vorher haben die Schüler im Chor "Jeder Baum ist ein Stück dieser Erde" gesungen. Eine Einweihung wie sie schöner nicht sein konnte. Die Zeitungen werden berichten. 


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Dienstag, 29. April 2014

Besuch bei der Figurenbeute SCARABAEUS SACER in Rendsburg

Ralph Hohenschurz-Schmidt, Geschäftsführer der Abfallwirtschaft AW-Rendsburg und Claas Lehmann,  rechte Hand in und auf dem Gelände in Borgstedtfelde öffnen die Türen des SCARABAEUS SACER für einen neuen Schwarm. Die Figurenbeute wurde 2010 für den Erlebnispfad vor Ort erstellt und symbolisiert die Kreisläufe anhand des heiligen Pillendrehers. Ein Besuch gestern vor Ort, auch mit Thorsten Liliental vom Verein für Wesensgemäße Bienenhaltung 'De-Immen' fördert den Kontakt im Netz  der Figurenbeutenbesitzer, welches sich mittlerweile über ganz Deutschland spannt: von Husum nach Memmingen, von Saarbrücken bis Passau. Sehen Sie mehr auf GoogleMap (s.u.)


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap: