Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Freitag, 19. September 2014

Eine Welt Festival Legau, Rapunzel für Bienen

350 Mitarbeiter geben alles für ein schönes gemeinsames Festival. Die Kirchenglocken läuten, die Kühe stehen auf der Weide. Naturkost Rapunzel erwartet 30 0000 Besucher, von einer Talkrunde  mit Renate Künast zu: 40 Jahre Bio-Bewegung, Woher kommen wir? Wohin gehen wir?, morgen Abend 19h, bis zum Zopfziehen und Prinzenklettern am So. ist viel geboten. Beim Rapunzel für Bienen schauen schon die ersten Bewohnerinnen vorbei, aus den 4 Bienenstöcken der Firma. Ich stehe im Schnittschutzanzug bereit.


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Donnerstag, 18. September 2014

Der Mönchspfeffer blüht für die Zeidler Bienen

Heilpflanzengarten Nürnberger Burg Mitte September; der Neutorzwinger auf dem die Figurenbeute, der Zeidler lebt ist noch gut ein Monat geöffnet. Während der Zeidlerschütze auch vom viel befahrenen Neutorgraben aus zu sehen ist, fällt der zauberhafte Garten auf der Nürnberger Stadtmauer in Winterschlaf. Der Mönchspfeffer blüht derzeit im Heilpflanzengarten des Bund Naturschutz direkt zu Füßen der Skulptur für Bienen. Werkstatt auf Stippvisite 


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Dienstag, 16. September 2014

Bemalung Korbacher Roland für Bienen

Die Bemalung ist lediglich ein Kolorieren. Wie bei alten s/w Photos, die nachträglich mit etwas Farbe aufgewertet wurden. Das gute Eichenholz soll noch zu sehen sein. Ein Hauch von Farbe zeigt wo es lang geht, setzt Zäsuren, macht klarer. Dennoch muß genügend Witterungsschutz gewährleistet sein und die Bienen sollen von der Farbe nicht gestört werden. So ist das Auflegen der Schichten eine Gradwanderung. Die Zeit tut das übrige; Tiefen werden dort geschaffen wo das pure Holz seine natürliche Patina bekommt. Von vor Ort aus Korbach


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:

Montag, 15. September 2014

Flügel für Ritter Roland

Herr Hegel vom Bauhof Korbach hilft mir beim Einbauen der Flügeltüren mit geschickter und ruhiger Hand. Stehen die Türen offen und ist der Blick zu den Bienen freigegeben, bekommt der Roland Flügel. Schwärmen für die Bienen. Werkstatt für Figurenbeuten vor Ort in Korbach


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap: