Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Dienstag, 29. Dezember 2015

Werkstatt für Figurenbeuten

In Mittelfranken wird auch zwischen den Tagen für schöne Bienenhäuser zum Schwärmen gearbeitet. Diese Fahnen stehen schon vorbereitend für die Wiedereröffnung des Bayerischen Bienenmuseums, ehemals Karl Forster Bienenmuseum in Illertissen bereit. Auf der einen Fahne der 'Drohende Bär' vom Zeidelmuseum in Nürnberg/Feucht, die andere Fahne zeigt die Figurenbeute Johann Wolfgang von Goethe aus dem Deutschen Bienenmuseum in Weimar. Beide Figurenbeuten sind aus meiner Werkstatt, mehr unter: www.bienenimbauch.de

Dienstag, 15. Dezember 2015

Lebkuchen Model zum Schnitzen, Honiggäusla Nürnberg

Die Lebkuchen aus Nürnberg sind weltberühmt. Die Tradition der Lebkuchenmodelstecher ist allerdings in Vergessenheit geraten. Hier ein Beispiel aus dem Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg, welches eine Krippensituation darstellt. Das Nürnberger Honighäusla will dieser Tradition wieder frönen. Wir schnitzen unsere eigenen Model und drücken sie mit Honigkuchenteig in Zusammenarbeit mit der Bäckerei Düll aus. Mehr unter www.bienenimbauch.de

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Erzengel Michael für Bienen, trees for bees, Saint Michel

Work in progress.. der Erzengel Michael hält ein Schild mit der Inschrift: Wer ist wie Gott? Das Eichenholz, rund 2 Tonnen lässt viel Raum für die großartigen Bewegungen des Gotteshelden. Die Bienenbeute wird später von seinen Flügeln gehalten. Er strebt dem Licht entgegen, dargestellt in einer großen Sonnenscheibe. Zukunftsmusik, jetzt ist immer noch die Formsuche im Holz vorrangig. Trees for bees, for more than honey. Atelier for beehive sculptures.


 


Donnerstag, 26. November 2015

Erzengel Michael für Bienen, Flügel

Bienen haben Flügel, Engel auch. Und auch wenn "Gottes Engel brauchen keine Flügel" von Claus Westermann ein unschlagbar gutes Buch ist, bekommt der Erzengel für Bienen Flügel. Er löst sich aus dem Firmament und erhebt sich dem Licht entgegen, denn er hat einen Auftrag, er bringt die Seelen in den Himmel. Die Bienen als die Seelenträgerinnen der Antike tun ihr übriges, ... wenn der Beutebaum dann soweit ist und ein Volk Honigbienen, Michael mit abertausend weiteren Flügelschlägen unterstützt.

Dienstag, 24. November 2015

Erzengel Michael für Bienen

Skulpturen für Bienen wurden auch vor 300 Jahren schon als Wächter aufgestellt. Wer könnte dafür besser geeignet sein als der Erzengel Michael? Auch heute werden wieder Bienen geklaut. Zu deren Schutz wurden und werden Figurenbeuten aufgestellt. Hier schält sich der Archistrátegos langsam aus dem Eichenstammholz.

Samstag, 21. November 2015

Erzengel Michael als Bienenstock

Wer ist wie Gott? Heisst Mi-kha-el übersetzt, wir könnten auch fragen:
Wer hat das Recht über Frage von Leben oder Tod zu entscheiden?
Der Baumstamm für den Bienenstock steht. Erste Orientierungen im Holz sind nötig. Viel Platz für die Flügel des Erzengels gibt die 200-jährige Eiche frei. Das Schild des Erzengels birgt das Flugloch der Bienen.

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Restaurierung Luise Rückert

Der Zahn der Zeit nagt an den Holzskulpturen. Auch wenn das Eichenholz gut gewappnet ist gegen Fäulnis und Verfall müssen die Skulpturen für Bienen immer wieder aufgefrischt werden. Durch die Verwendung von sehr guten Farben ist jede Auffrischung ein Zugewinn. Die Skulpturen bekommen Tiefe. Die Verkittung der Risse ist nachher kaum mehr sichtbar. Luise Rückert, als Figurenbeute ist vor einigen Jahren vom Botanischen Garten in Erlangen ins Eggloffsteinsche Palais in Erlangen umgezogen. Sie steht im Innenhof der Volkshochschule und erfreut jeden Tag eine Menge Wissbegieriger.

Montag, 26. Oktober 2015

Banane Kunst Bienen

Liebhaber gesucht, für die Kunst Banane für Bienen: www.bienenimbauch.de
Für alle die Bienen und ihre Beuten lieben. Kunst-Banane frisch aus der Produktion der Werkstatt für Figurenbeuten.

Freitag, 23. Oktober 2015

Banane Kunst und Bienen

Die Bemalung der Kunst-Banane ist erst einmal grün. Bevor sie gelb wird, so ist es auch in der klassischen Ölmalerei, der Hautton wird mit grün unterlegt, um eine grössere Tiefenwirkung zu erzielen. Mit hochwertigen, natürlichen Farben, die auch unbedenklich für Spielzeug und Bienen sind wird noch vor dem Winter das gute Eichenholz vor dem Grauwerden geschützt. Werkstatt für Figurenbeuten.

Mittwoch, 14. Oktober 2015

Banana split for bees

The big banana tree for bees is to open from behind. The bee space will be defined. Later on the bees are living in this loft, with a big window and a door. Big banana for big tribes of bees. Atelier for bee tree sculptures, since 1992.

Montag, 12. Oktober 2015

Hopfenpflücker für Bienen mit Filmemacher Jan Michael

Extra aus der Normandie angereist, filmt Jan Michael, erst den Zeidlerkurs bei Sabine Bergmann und kommt dann weiter zu den Figurenbeuten aus meiner Werkstatt. Hier der Hopfenpflücker zu Lonnerstadt, der vor Ort entstand und ein schönes Volk Bienen in seinem Korb beherbergt. Der Hopfengarten im Hintergrund, der an die Tradition des Hopfenanbaus rund um Lonnerstadt erinnern sollte ist schon abgeerntet. Aber der Kräuterrundweg ist noch gut beradelbar, auf 25 km in den goldenen Tagen des Oktobers.

Montag, 5. Oktober 2015

Reiner Schäfer, beetourist bei Figurenbeute

Nach 6 Monaten ist der Beetourist Reiner Schäfer auch in der Werkstatt für Figurenbeuten gelandet. Hier im Freiluftatelier bei der Bee Banana, die gerade am entstehen ist. Next Stop Spain, wo er voraussichtlich sein Buch über Bienen beginnen wird.

Dienstag, 29. September 2015

Big bee banana

Bee hive sculpture, work in progress. This banana will be yellow, protected against weather. Inside the banana there will be enough space for one tribe of honeybees. A door opened from behind shows the development of the bees. It is to treat against Varroa and to feed in case of demand. To fill sculptures with bees is an old german tradition witch has his revival in our days. Atelier for bee hive sculptures, since 1992

Freitag, 25. September 2015

Big Bio Bee Banana

Die Werkstatt für Figurenbeuten plant eine grosse Banane für Bienen. Ganz in Gold steigt sie drei Meter hoch in die Luft. Aus Eichenholz dürfte sie etwas länger halten als ihre Vorlage aus Afrika. The very best for bees. Apisculptor

Montag, 21. September 2015

Arc d'abeilles

Tout en or, cet arc va se lever au soleil. En train de le sculpter avec la tronçonneuse les formes vont se developer peux à peux. Creuser au milieu l'arbre va donner une formidable habitat pour un essaime d'abeille prochaine année. Apisculptice dés 1992

Donnerstag, 17. September 2015

Holz, Raum für Bienen

Ein Eichenstamm wird für Bienen hergerichtet. Jeder Moment hat seine Ästhetik. Hier ganz zu Anfang muss der Splint weg. Mehr unter: www.bienenimbauch.de

Mittwoch, 16. September 2015

Sonne und Mond für Bienen

Tag 1, Raum für Bienen
Rund 5 Tonnen Holz liegen bereit für ein exterrestrisches Projekt. Die Werkstatt für Figurenbeuten geht in die nächste Runde. Das Imkern in hohlen Baumstämmen, sprich die Zeidlerei gewinnt wieder an Schwung. So stehen auch die Figurenbeuten ganz im Zeichen einer natürlichen Bienenwohnung. Die Gestaltung von Außen soll noch einmal speziell die Aufmerksamkeit auf die Bienen lenken. Weg von der abschreckenden Funktion, welche Figurenbeuten im 18. und 19. Jahrhundert hatten soll heute die honigsüsse Mellifera in den Vordergrund rücken. Nicht nur als Honigproduzentin, sondern auch als Landschaftspflegerin und Bestäuberin darf sie verehrt werden; dieses Mal im Zeichen von Sonne und Mond, ganz in Gold.

Samstag, 5. September 2015

Restaurierung

Je nach Standort müssen Figurenbeuten immer wieder nachgebessert und farblich aufgefrischt werden. Sie sind aus ganzen Baumstämmen geschnitzt, das Holz bewegt sich beständig. Gute Farben machen diese Bewegungen mit, mit jeder Restaurierung gewinnt der Ausdruck an Tiefe. Hier im Aischgrund ist der Algengehalt durch die vielen Karpfenweiher enorm. Das schafft Patina einerseits, andererseits brauchen die Farben eine Auffrischung, Risse müssen gekittet werden, der Sommer war bekanntlich sehr trocken. In 2 Tagen erstrahlt Echnaton in neuem Glanz.

Montag, 24. August 2015

Ausstellung MONSTER, Nürnberg

Monster wurden auch in der Form von Figurenbeuten aufgestellt, oder als Bannkorbmasken. Sie fehlen leider in der Ausstellung des Germanischen Nationalmuseums zum Thema Monster. Monster sollten die Honigdiebe verjagen, Monster, wie die berühmte Medusa zieren Bannkörbe. Das Böse fern halten, abwenden vom Bienenstand; das wollten Figurenbeuten vor 300 Jahren und das wollen sie auch heute wieder. Denn die Bienen müssen geschützt werden. Sie werden mehr denn je, geraubt und umgebracht. Schindluder wird mit ihnen betrieben und Ausbeutung. So entsteht einmal mehr die Medusa in der Werkstatt für Figurenbeuten, Sinnbild für den Kreislauf von Leben und Tod. Ihr Blick versteinert, macht Fleisch zu Erde, führt in den ewigen Kreislauf zurück. Das hat Perseus nicht verstanden, und schlägt dem Ungeheuer das Haupt ab. Seis drum, die Tage des Patriarchats gehen auch vorüber.

Montag, 17. August 2015

Ein Buddha, ein Bauch, ein Volk Bienen

Der goldene Buddha Hotai ist stolzer Besitzer von einem grossen Bienenvolk. Der Bauchnabel ist heute bei Regen wenig frequentiert. Das Bienenvolk hat es sich seit Anfang Mai 2015 mit 11 Waben gut im Inneren des Hotai eingerichtet. Die 2. Behandlung gegen Varroa mit Thymol wird vorbereitet. In den vergangenen 2 Wochen der 1. Behandlung sind 2 Milben in die Varroawindel gefallen. Ein starkes Volk geht in den Winter. Mit einigen Litern Zuckerwasser aufgefüttert, ohne Honigentnahme geht es mit guten Vorräten in die Winterpause. Figurenbeuten aus der Werkstatt für Bienenhäuser zum Schwärmen. Seit 1992

Dienstag, 21. Juli 2015

Bienen bilden einen Bart am Bauch des Buddha

Einen Buddha mit Bart, wo gibt es sowas? Bei den Skulpturen für Bienen. Die Bienen lagern im Sommer bei sehr warmen Temperaturen vor. So heisst es bei den Imkern "sie bilden einen Bart' wenn sie am Flugloch vorlagern. Hier am Flugloch am Nabel im Bauch des Buddhas.

Dienstag, 30. Juni 2015

Die Bienen im Bauch des Buddha

Ehrlicher kann Erleuchtung nicht sein. Pure Sonnenenergie tragen die Bienen durch den Nabel ihrer Welt im Bauch des Buddha ein. Gesammelt an 1000enden Blüten, die Linden fördern dieser Tage reichlich Nektar. Die Temperaturen stimmen, damit er hoch genug steigt, daß die Bienenzungen daran reichen. Im Reich des Buddha, pur und rein erleuchtet er ein dunkles Eck im Garten der 4 Elemente.

Donnerstag, 25. Juni 2015

Sharon Stone im Honighäusla Nürnberg

Catherine Tramell wartet auf ihre Liebhaber. Die Figurenbeute hat vor dem Nürnberger Honighäusla platz genommen. Sie wirbt für fränkischen Honig, der ab dem nächsten Jahr auch in ihrem Bauch eingelagert wird. Lebende Skulpturen in Franken

Donnerstag, 18. Juni 2015

Sharon Stone als Catherine Tramell für Bienen

Ein Bienenhaus mit Flair. Die Zigarette erinnert an den Smoker der Imker. Die spitzen Schuhe an den Eispickel der Diva und den Stachel der Immen. Die Figurenbeute geht in die Endrunde. Das Eichenholz ist mit 20 Jahren Lagerung gut durchgetrocknet. Es hat nun eine schützende Lasur verdient. Etwas farblos für die langen Beine und weiss für das Minikleid. Zu stehen kommt die Sitzende wohl vor dem Honighäusla in Nürnberg.

Donnerstag, 11. Juni 2015

Bienen-Schaugarten mit Figurenbeuten

Adam und Eva, die Schlafende Wächterin und der Buddha, alle Figurenbeuten im Schaugarten II von Buchschwabach sind mit Bienen besetzt. Das Volk in A+E hat sich gut entwickelt, paradiesisch sozusagen, wie es Auf der Tür zu den Bienen steht. Das Volk der 'Schlafenden Wächterin' ist auch gut dabei und am Bauchnabel des Buddhas haben heute die Drohnen Freigang. Einiges los, die Apfelbäume sind voll mit kleinen Äpfeln, so daß die Äste später im Jahr schwer zu tragen haben.

Dienstag, 9. Juni 2015

Catherine Tramell mit Motorsäge für Bienen

Aus Basic Instinct, Sharon Stone als Catherine Tramell. Süffisantes Lächeln mit Puppengesicht, die Lady mit dem Eispickel wird für Bienen im Bauch hergerichtet. Noch jemand ohne? www.bienenimbauch.de

Freitag, 29. Mai 2015

Raum für Freude an den Bienen

Das Schiitwetter nimmt kein Ende, doch der Bär ist dennoch gelungen. Das Fenster, frisch vom Glaser, passt im Rücken der Skulptur genau. Bald können die Bienen durch das Fenster beobachtet werden. Die Schwärme fallen hier im Moment, doch auch hier ringen die Imker um jedes Volk. 20% Verlust hat der Winter auch hier in Ostfriesland gebracht, so Imkerin Buss aus Ihlow. Mit Figurenbeuten sollen positive Akzente gesetzt werden, in dieser etwas belasteten Zeit, wenn es um die Bienen geht. For more power with bees, dafür steht Bär Bommel.

Mittwoch, 27. Mai 2015

Der Eversbär in Eversmeer für Bienen

Gleich beim sogenannten 'Ewigen Meer' ist die Werkstatt für Figurenbeuten seit 2 Monaten am Werk. Die 200 Jahre alte Eiche hat sich zu einem stattlichen Bären gewandelt. Er schaut neugierig über den Hof, ob wohl jemand zuhause ist. Nachdem der Innenausbau der Beute für Bienen in seinem Bauch fast abgeschlossen ist, erlaubt mir das ostfriesische Schiitwetter die erste Schicht Lasur. Wie viele Figurenbeutenliebhaber haben sich schon gewünscht, daß ihre Figurenbeute in Naturholz stehen bleiben kann. Hier ist es endlich möglich. Die UV-beständige gegen Schiitwetter Lasur ist in einer 1. Schicht aufgetragen, 2 weitere folgen.

Mittwoch, 20. Mai 2015

Bär und Biene

Da ist dem Bären Bommel das Herz in die Hose gerutscht, nachdem in seinem Bauch ein riesiger Raum für Bienen entstanden ist. Dieser Raum wird nun in Bestform gebracht, um den Bienen ein gute Betreuung in artgerechter Haltung zu ermöglichen. Was das heißt? Die Bienen werden beobachtet, aber so wenig wie möglich gestört. Es wird eingegriffen, wo notwendig, aber die FREUDE am Volk wird groß geschrieben.

Dienstag, 19. Mai 2015

Der Eversbär von Eversmeer

Das Bärenbuch von der Auftraggeberin gibt noch die letzte Orientierung. Der Beutenausbau ist in vollem Gange, während Hagel und Gewitter mit Sonnenschein die Atmosphäre bestimmen.

Montag, 18. Mai 2015

Bär und Biene

Die Hochzeit, das Flugloch der Bienen ist eröffnet. Die Verbindung von außen nach innen ist da. Die BayernBiene glücklich! Live von vor Ort, Eversmeer/Ostfriesland

Samstag, 16. Mai 2015

Filmtip: Imker Karl Laber, ein Bienenschwarm, der Buddha und viele Figurenbeuten; BR, Mo. 18.5., 15:30

Ein Bienenschwarm für den Buddha. Das Gesundheitszeugnis ist auch mit dabei. Imker Karl Laber, seit 25 Jahren DER Imker auf dem Nürnberger Hauptmarkt hat den Schwarm für den Buddha mitgebracht. Vor laufender Kamera zieht der Schwarm in seine neue Suite. Auch in Kastner's Schaugarten und bei Holzbau Gehring, Buchschwabach wurde gedreht. Den Abschluss der knapp 2 Drehtage gab der Nürnberger Burgzeidler. Nun dürfen wir gespannt sein, was das Dreiköpfige Filmteam von Jürgen Neumann aus den Erlebnissen von vor Ort weiter gibt.

Freitag, 15. Mai 2015

Sparkasse unterstützt Skulpturen für Bienen

In so manch Figurenbeutenprojekt war die Sparkasse schon gerne beteiligt. So beim Nürnberger Burgzeidler und beim Lonnerstädter Hopfenpflücker. Heute habe ich auf einem historischen Gebäude der Sparkasse (jetzt Stadtbibliothek) die Wurzeln gefunden. Seit jeher identifiziert sich die Sparkasse mit dem Bienenvolk. Hier in Ostfriesland bekommen wir die Begründung mitgeliefert: "De wat spart de wat helt", der spart der hat. Und wenn wir es den Bienen nicht wegnehmen, dann haben sie auch was. So in Figurenbeuten, die Bienen behalten, was sie sammeln. Übrigens behaupten einige Imker, das täte den Bienen schlecht. Ja, wenn meine Völker in Monokulturen stehen, stimmt das sogar. Auch hier hat die Figurenbeute einen Vorteil: sie wird eher in Städten aufgestellt, als mitten ins Rapsfeld, wobei eine Bärenbeute dort auch sehr schön wäre. Der Kunde hat allerdings mit Figurenbeuten mehr vor, sie sollen bemerkt werden, und mit ihnen die Bienen. BayBee aus Aurich/Ostfriesland

Mittwoch, 13. Mai 2015

BayBee bei Bär Bommel

Back again. Die Bayernbiene ist wieder bei den Ostfriesen. Wanted! Bär Bommel geht in die nächste Runde. Der Name 'Ursino' ist noch mit ins Rennen, um den besten Namen gekommen. Der 2m70 hohe Bär aus einem Eichenstamm steht freundlich am Tatort. Begleitend zur Schnitzarbeit, lese ich das Buch "Der Braunbär" von Maya Höneisen, Joanna Schoenenberger, Yannik Andrea, erschienen im Haupt Verlag, 2009; das Beste über Bären, was ich je gefunden habe. Vielleicht gibt es wieder etwas neues, aber dieses Buch ist wirklich sehr zu empfehlen; in jeder Hinsicht macht es Lust auf mehr Bär, hält aber auch nicht mit den damit verbundenen Schwierigkeiten zurück. Eversmeer hat bald seinen Bären für Bienen, die Arbeit geht voran.

Sonntag, 10. Mai 2015

Das Herz des Buddhas

Der neue Schwarm im Bauch des Buddhas hat sich in einer Traube aufgehängt. Zwei Waben sind schon ausgeschwitzt. Das Volk hat sich reorganisiert. Vom Fenster aus im Rücken der Skulptur kann alles life mitverfolgt werden.

Samstag, 9. Mai 2015

Der Buddha bekommt sein Bienenvolk

Feiertag im Garten der 4 Elemente. Der Buddha für Bienen bekommt den 1. Schwarm.