Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Samstag, 10. Januar 2015

Buddha für Bienen

Gegen den Sturm, der Buddha für Bienen nimmt Gestalt an.

Mittwoch, 7. Januar 2015

"Ich der letzte Steinzeitmensch"

Mit dieser Überschrift, ein Zitat von Altmeister Hrdlicka, übertitelte DIE ZEIT vor Jahren ein Gespräch mit dem Bildhauer zu seinem 80. Geburtstag. Sein eisernes Portrait prangt hoch über meinem Platz auf dem ich die Motorsäge schwinge. Hrdlicka ist mir in seiner Unerbittlichkeit ein Vorbild. Laß den Buddha raus, heisst es dann mit der Kettensäge, auch wenn das Holz nur aus Winterjahresringen zu bestehen scheint.