Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Freitag, 16. Januar 2015

Belly Bee Buddha

Der Buddha für Bienen entsteht. Die erste Salbung bekommt er vom Kettensägeöl Bio by STIHL. Schnell abgebaut verschwinden die Flecken bald wieder, für die Ölvergoldung von Vorteil. Der Innenraum für die Bienen steht bevor. Ein extra für Figurenbeuten in langjähriger Erfahrung entwickeltes 3-Raum-System, das optimal auf die Bedürfnisse des Bienenvolkes eingeht. Exit Bauchnabel, leider wird die optimale Höhe von über 2m dieses Mal nicht erreicht. Aber nach Seeley's Bienendemokratie ist ein Flugloch ab 1m Höhe auch schon vertretbar.

Donnerstag, 15. Januar 2015

MSE 210C STIHL

Die MSE 210C von Stihl ist ein Meisterwerk an leicht und stark. Da hat der Buddha gut lachen. Noch in der Entstehung begriffen leistet der Eichenstamm nur noch geringen Wiederstand. Marke zur Hand, mit STIHL.

Mittwoch, 14. Januar 2015

Karampa Tschenno

Das buddhistische Mantra: Karampa Tschenno begleitet mich während der Arbeit am Buddha für Bienen. Es bedeutet: Tatkraft aller Buddhas, arbeite durch uns. auch der Handwerker, der einen Buddha erarbeitet ist angehalten sich in Meditation zu versenken. Karampa Tschenno.