Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Donnerstag, 11. Juni 2015

Bienen-Schaugarten mit Figurenbeuten

Adam und Eva, die Schlafende Wächterin und der Buddha, alle Figurenbeuten im Schaugarten II von Buchschwabach sind mit Bienen besetzt. Das Volk in A+E hat sich gut entwickelt, paradiesisch sozusagen, wie es Auf der Tür zu den Bienen steht. Das Volk der 'Schlafenden Wächterin' ist auch gut dabei und am Bauchnabel des Buddhas haben heute die Drohnen Freigang. Einiges los, die Apfelbäume sind voll mit kleinen Äpfeln, so daß die Äste später im Jahr schwer zu tragen haben.

Dienstag, 9. Juni 2015

Catherine Tramell mit Motorsäge für Bienen

Aus Basic Instinct, Sharon Stone als Catherine Tramell. Süffisantes Lächeln mit Puppengesicht, die Lady mit dem Eispickel wird für Bienen im Bauch hergerichtet. Noch jemand ohne? www.bienenimbauch.de