Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Montag, 15. August 2016

Zeidler Honig

Die Nürnberger Zeidler, der 'Zeidlarius Norinbergensis' hielt im Nürnberger Reichswald Bienen. Nürnberg galt als des römischen Reiches Bienengarten. Und so gab es viel Honig für den berühmten Nürnberger Lebkuchen. Auch jetzt imkern wieder 'Bienenhüter' im Lorenzer Reichswald. Das Honighäusla hält frisch aus der Wabe Honig bereit, im Zeidlerglas. Bergstraße 23, 90403 Nürnberg. Aktuelle Öffnungszeiten unter: www.bienenimbauch.de