Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Dienstag, 8. August 2017

Mönchspfeffer, Akelei und Tigerlilie- der Nürnberger Burgzeidler

Wer vom Hallertor zum Neutor auf den Zwingeranlagen in Nürnberg wandelt, kann dort die Figurenbeute Zeidlarius Norimbergensis finden. Eingebettet in reichlich Tracht kommen die Bienen im Bauch des Zeidlers normalerweise ohne Zufütterung durch den Winter. Den Bienen wird in Figurenbeuten auf dem Lande auch kein Honig weggenommen, doch dort kommt das Futtergeschirr zum Einsatz. Neutormauer 3, 90403 Nürnberg (für's Navi zum Zeidler)

Montag, 7. August 2017

A Marilyn Monroe for bees in your garden

Hottest bee ever! Marilyn Monroe as a bee hive. For bees, with bees Apiculture in Sculptures www.bienenimbauch.de