Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Freitag, 20. September 2013

"Dem genialsten Imker aller Zeiten"


Im Bienen- Lehr- und Schaugarten zu Ahrensburg ist eine Widmung an den Pfarrer Dzierzon zu finden, der hier wohl seinerzeit gewirkt hat. Allerdings ist das in diesem schönen Lehrgarten nur ein Nebenschauplatz. Viele interessante und anschauliche Objekte sind hier zu finden, rund um unsere geliebten Bienen; auch 2 Figurenbeuten. Darunter der Honigverkäufer, den ich vor 5 Jahren für den Schaugarten geschnitzt habe. Er hat sich gut gehalten, trotzdem bekommt er nun eine Auffrischung. Im Hauptgebäude des grossen Anwesens, neben dem Ahrensburger Schloss befindet sich ein Bienenmuseum. Bilder folgen! Auch die Kontaktdaten und Öffnungszeiten.
Werkstatt vor Ort


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap:
ACHTUNG NEUE EMAILADRESSE