Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Sonntag, 3. November 2013

Besuch bei Adam und Eva für Bienen im Paradiesesgarten, Vernissage 'Willkommen im Paradies'


Die Äpfel hängen tief. Adam und Eva halten sich bei der Hand. Der Herbststurm weht ihnen um die Ohren. Drinnen im Bauch haben es die Bienen warm. Stimmung von vor Ort. Liebhaberbeuten sind zu jeder Jahreszeit eine Bereicherung im Garten. Weiter unten im Dorf in der Kirche Maria Magdalena von Buchschwabach ist eine Vernissage: Willkommen im Paradies von Béla Farago, noch zu sehen bis Ende des Jahres.


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap: