Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Freitag, 27. Dezember 2013

Viel Sonne für Echnaton


Die Tage werden länger. Atons Strahlen erhellen den Himmel. Ein neuer Baum für Bienen steht... Echnaton entstehen. So weit vor Christi habe ich noch keinen Stamm trainiert. Mit der Sonnenscheibe um den Hals präsentiert Frau Dr. Spahn das Tonmodell, bei der Abnahme. Im Maßstab 1:10 ist es mein 1. ideeeller Entwurf. Daran können wir unsere inneren Bilder abgleichen. Die 2 Hunde zu Echnatons Füssen, tragen später die Urnen der ägyptischen Vorbilder. Der 1. Akt: das Schälen des über 3m hohen Eichenstammes mit dem Schäleisen. Ein Luxusappartement für Bienen nimmt seinen Lauf. Werkstatt für Figurenbeuten.


Bienenhäuser zum Schwärmen
Birgit Maria Jönsson
Jeden Tag aktuell unter:
GoogleMap: