Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst

Die Bienen in Schutz nehmen. Zeichen setzen. Ein Beitrag aus der Kunst
Die Volkskunst der Figurenbeuten gab es schon vor 300 Jahren, in weiten Teilen des mittleren Osteuropas. Sie wurden in den imkerlichen Gärten aufgestellt, um Honigdiebe zu vertreiben. Heute brauchen die Bienen selbst unseren Schutz. Ich schnitze aus dicken Eichenstämmen, vor Ort, für Land und Leute, Figurenbeuten. Mit einem praktischen Beutensystem ausgerüstet für Jedermann, der mit Bienen kann. Werkstatt für Figurenbeuten; dort, wo Bienen leben.

Hier finden Sie alles zum Thema Bienen und Figurenbeuten

Dienstag, 20. Dezember 2016

Paolo und Francesca im Kuss nach Rodin für Bienen

Die Höchste Stelle von der Seite im Eichenstamm ist Paolos Hand, welche er leidt auf Francescas Hüfte hält. Im Tonmodell von Rodin, dem ersten Entwurf legt er sie kaum auf, um die Flüchtigkeit des Moments noch zu unterstreichen. In Holz unmöglich, es würde abbrechen. Aber dennoch wäre es schön auch in der Bienenhaus - Skulptur die flüchtige Begebung zu treffen. Blume und Biene, auch ein flüchtiger Moment mit großer Wirkung. Auch unter www.bienenimbauch.de